Sie sind hier: Region >

Diese Baustellen nerven Autofahrer 2017



Braunschweig | Wolfenbüttel

Diese Baustellen nerven Autofahrer 2017

von Robert Braumann


Dieses Schild sehen Autofahrer höchst ungern. Foto: Archiv
Dieses Schild sehen Autofahrer höchst ungern. Foto: Archiv Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Region. Auf Anfrage von regionalHeute.de, beantwortete die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wo im Jahr 2017 in der Region Braunschweig- Wolfenbüttel größere Straßenbauprojekte vom Land anstehen - besonders betroffen A39 und die A395.



Die größeren Maßnahmen finden Sie im Folgenden übersichtlicht dargestellt.

A39, Westerlinde – Lichtenberg


Hier ist für das Jahr 2017 eine Grunderneuerung der Fahrbahnen vorgesehen. Vorbereitende Kanalbauarbeiten sollen in Kürze beginnen. Die Gesamtfertigstellung ist für Ende 2017/Anfang 2018 vorgesehen.

A395, Wolfenbüttel-Nord – Wolfenbüttel-Süd


Hier sind Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung für den Sommer dieses Jahres vorgesehen.

B82, Ortsdurchfahrt Gr. Dahlum

Hier sollen in diesem Jahr Arbeiten zur Ertüchtigung der Deckschicht durchgeführt werden.

A39, Lebenstedt-Nord – Lebenstedt-Süd

Hier laufen die Arbeiten zur Grunderneuerung einschließlich des Anbaus der Standstreifen seit dem letzten Jahr. Die Fertigstellung ist für Ende 2017 angepeilt.

A395, Schladen-Nord – Schladen-Süd

Hier laufen ebenfalls die Arbeiten zur Grunderneuerung seit dem letzten Jahr. Die Fertigstellung ist für Ende 2017 angepeilt.

L475, Brücke über die DB bei Halchter

Die Arbeiten laufen seit dem letzten Jahr. Das Bauende ist für 2018 vorgesehen.



Detailliertere Bautermine zu den einzelnen Maßnahmen können aus unterschiedlichen Gründen noch nicht benannt werden, zum einen sei der endgültige Haushalt abzuwarten, außerdem seien Bauvorbereitung noch nicht abgeschlossen. Dazu kämen in der gesamten Region Fahrbahninstandsetzungs- und Unterhaltungsarbeiten kürzerer Dauer, so Heiko Lange,Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.


zur Startseite