Sie sind hier: Region >

Diskussionsrunde zu: Meine Gesundheit geht ins Netz



Braunschweig

Diskussionsrunde zu: Meine Gesundheit geht ins Netz


Die Veranstaltung findet im Haus der Wissenschaft statt.  Foto: Haus der Wissenschaft
Die Veranstaltung findet im Haus der Wissenschaft statt. Foto: Haus der Wissenschaft Foto: Haus der Wissenschaft Braunschweig

Artikel teilen per:

Braunschweig. Meine Gesundheit geht ins Netz – Wie können uns Digitalisierung und Vernetzung im Gesundheitswesen nutzen? Eine Einführung in das Thema „eHealth“ Diskussion am 6. Oktober 2016 im Haus der Wissenschaft



Der Begriff „eHealth“ bezeichnet die Digitalisierung und Vernetzung medizinischer Daten sowie von Versorgungsstrukturen und -prozessen über verschiedene Sektoren des Gesundheitswesens hinweg. Experten aus Forschung, Medizin, Wirtschaft und Politik kommen am Donnerstag, den 6. Oktober 2016 um 19 Uhr im Haus der Wissenschaft zusammen, um sich untereinander und mit dem Publikum über Chancen und Herausforderungen von „eHealth“ auszutauschen. Die Podiumsdiskussion bildet den Auftakt der Veranstaltungsreihe Meine Gesundheit geht ins Netz – Digitalisierung des Gesundheitswesens.

„Bin ich schon drin?“ Vielen wird dieser Satz aus den Anfangsjahren des Internets noch ein Begriff sein. Mittlerweile ist unser alltägliches Leben in vielen Bereichen ganz selbstverständlich geprägt durch die Nutzung von Onlinediensten, Social Media, Apps und Co. Unser Gesundheitswesen hinkt im Vergleich dazu um viele Jahre hinterher: Formulare, Papierakten und lokal gespeicherte Daten verursachen Zeitverluste in der Notfallmedizin und erschweren abgestimmte Therapieverläufe über unterschiedliche Einrichtungen hinweg. Immer wieder kommt es zu Problemen bei Mehrfachmedikationen oder komplexen Erkrankungen, die ein vernetztes Arbeiten verschiedener Professionen erfordern.


Die Initiative „eHealth.Metropolregion“ will Abhilfe schaffen. Neben der Arbeit an technischen Lösungen und offenen Standards werden auch Chancen und Herausforderungen auf sozialer Ebene in den Blick genommen. Aber was bedeutet es eigentlich für jeden Einzelnen von uns, mit gesundheitsbezogenen Daten „drin“ zu sein? Das diskutieren am 6. Oktober eine Expertin und drei Experten gemeinsam mit dem Publikum:

Dr. Carola Reimann, Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales und Familie, Senioren, Frauen und Jugend


Dr. Andreas Goepfert, Geschäftsführer und Verwaltungsdirektor des Städtischen Klinikums Braunschweig gGmbH

Kai Florysiak, Geschäftsführer der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH und Mitglied im Beirat eHealth.Niedersachsen

Dr. Nils Hellrung, Gründer und Geschäftsführer der Symeda GmbH in Braunschweig und Mitglied des Beirates von eHealth.Niedersachsen

Die Veranstaltungsreihe Meine Gesundheit geht ins Netz – Digitalisierung des Gesundheitswesens wird im Rahmen der Initiative eHealth.Metropolregion von der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH gemeinsam mit der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH veranstaltet. Weitere Termine der Reihe finden jeweils am Mittwoch, den 2. und 30. November 2016 statt.


zur Startseite