Sie sind hier: Region >

Drehleiter der Ortsfeuerwehr Kernstadt wieder in Betrieb



Peine

Drehleiter der Ortsfeuerwehr Kernstadt wieder in Betrieb


Die Drehleiter ist wieder einsatzbereit. Foto: Stadt Peine
Die Drehleiter ist wieder einsatzbereit. Foto: Stadt Peine

Artikel teilen per:

Peine. Das beschädigte Peiner Feuerwehrfahrzeug konnte komplett instandgesetzt werden und ist seit dem 9. Juni wieder einsatzbereit. Die Drehleiter war am 6. Dezember des vergangenen Jahres auf der „Feuerwehrkreuzung“ verunfallt. Das Fahrzeug stieß mit einem Auto zusammen und wurde stark beschädigt.



Das Fahrzeug wurde anschließend in die Werkstatt des Herstellers überführt, um den genauen Schaden zu ermitteln und die Möglichkeit einer Reparatur zu prüfen. Insbesondere waren das Fahrgestell und der vordere Aufbau stark beschädigt. Die Instandsetzungsarbeiten waren langwierig, da umfangreiche Reparaturarbeiten durchgeführt werden mussten. Zudem mussten teilweise Ersatzteile aus dem Ausland zugeführt werden. Da es sich bei der Drehleiter um ein Fahrzeug mit umfangreicher Technik handelt, dauerten die Arbeiten entsprechend lange.

Nachdem Ausfall der Drehleiter wurde kurzfristig in Kooperation mit der Firma Peiner Träger die Drehleiter der Werkfeuerwehr zu Einsätzen im Stadtgebiet alarmiert. Die Zusammenarbeit mit den Kameraden der Werkfeuerwehr funktionierte gut, so dass es keine Beeinträchtigungen in der Abwicklung der Einsätze gab. Hier gilt noch einmal der herzliche Dank an die Werkfeuerwehr der Peiner Träger GmbH.


Kurz vor Weihnachten stand ein Ersatzfahrzeug des Herstellers zur Verfügung. Die die Werkfeuerwehr konnte somit aus der Alarmkette entbunden werden und den Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr Kernstadt stand ein Fahrzeug zur Verfügung.


zur Startseite