Sie sind hier: Region >

Drei Fahrer volltrunken unterwegs



Peine

Drei Fahrer volltrunken unterwegs


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Peine. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 29. April gegen 0.30 Uhr, erhielt die Polizei Peine einen Hinweis auf einen Pkw, welcher in Schlangenlinien zwischen Edemissen und Peine unterwegs war.



Bei der kurz darauf durchgeführten Polizeikontrolle, wurde bei dem 41 Jahre alten Fahrzeugführer aus Hannover eine Atemalkoholkonzentration von 2,35 Promille festgestellt. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Fahrzeugführer war durch die Alkoholbeeinflussung derart desorientiert, dass er nach Entnahme einer Blutprobe, den Rest der Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam verbringen musste.

Am Sonntag, um 7:15 Uhr, blieb ein Fahrer mit seinem beschädigten Pkw auf der B1 bei Klein Gleidingen stehen. Die hinzugerufenen Polizisten stellten bei dem 35 Jahre alten Fahrzeugführer aus Gifhorn eine Atemalkoholkonzentration von 2,05 Promille fest und ordneten daraufhin eine Blutprobenentnahme an. Derzeit ist noch ungeklärt, wodurch der Frontschaden am Pkw entstanden sein könnte. Die Polizei ermittelt derzeit nach der möglichen Unfallstelle, welche sich vermutlich irgendwo zwischen Braunschweig und Vechelde, OT Klein Gleidingen, befinden dürfte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Peine zu melden: Telefon 05171 999-0

Gegen 8:15 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis auf einen vermutlich alkoholisierten Führer eines Pkw in Peine-Stederdorf. Bei der anschließenden Polizeikontrolle auf dem Parkplatz des dortigen Schnellrestaurants lehnte der 29 Jahre alte Peiner einen freiwilligen Alcotest ab. Der Alkoholgeruch in der Atemluft, ein schwankender Gang und seine verwaschene Aussprache reichten jedoch aus, um von einer nicht unerheblichen Alkoholbeeinflussung auszugehen. Der genaue Promille-Wert wird nun anhand der durch die Polizei angeordneten Blutprobe ermittelt.


zur Startseite