whatshotTopStory

Drei neue Schulleiterinnen für Braunschweig

von Kai Baltzer


Die Grundschule Heinrichstraße und zwei weitere Grundschulen haben neue Rektorinnen. Foto: Sina Rühland
Die Grundschule Heinrichstraße und zwei weitere Grundschulen haben neue Rektorinnen. Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

02.09.2016




Braunschweig. In der Sitzung des Schulausschusses am 02. September stellten sich drei neue Rektorinnen vor, die im Juni und August ihren Dienst an Braunschweiger Grundschulen aufgenommen haben.

Gabriela Baumgardt ist 46 Jahre alt und hat am 22. Juni die Leitung der Grundschule Hondelage übernommen. Sie ist in Braunschweig geboren und aufgewachsen und hat an der Technischen Universität Braunschweig studiert. Zuvor hatte sie an der Grundschule Bebelhof gearbeitet. Die Grundschule Hondelage habe sich schon mehrfach darum beworben, eine Ganztagsschule zu werden. Baumgardt wolle daran "hartnäckig dranbleiben".

Als zweites stellte sich Christiane Linnenkohl dem Ausschuss vor. Sie ist 57 Jahre alt und seit 20 Jahren Lehrerin an der Grundschule Heinrichstraße. In den letzten fünf Jahren hat sie dort ihren Dienst als Konrektorin getan und seit dem ersten August hat sie die Leitung der Schule inne. Sie sei sehr erfreut darüber, dass die umfangreichen Baumaßnahmen im Rahmen der Brandschutzbestimmungen nahezu abgeschlossen seien. Außerdem freut sie sich darüber, dass noch in diesem Jahr der Umbau des Schulhofes beginnt.

Die Grundschule Diesterwegstraße wird seit dem ersten August von Antje-Dorette Kremp geleitet. Zuvor war sie Leiterin der Grundschule in Groß Denkte im Landkreis Wolfenbüttel. Eine Herausforderung für sie ist vor allem die größere Dimension ihrer neuen Dienststelle. Die Zahl der Einschulungen in diesem Jahr ist ungefähr gleich der gesamten Schülerschaft ihrer alten Schule. Ihren Fokus lege sie auf die Themen Musik, Sprache und Teilhabe.


zur Startseite