whatshotTopStory

Drei Täter überfallen Mann auf Oker-Brücke - Zeugen gesucht


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

07.11.2017

Braunschweig. Erst am Montagvormittag zeigte ein 57-Jähriger bei der Polizei an, dass er am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr überfallen und beraubt worden war. Tatort war die Fuß- und Fahrradbrücke über die Oker als Verbindung zwischen dem Biberweg und der Uferstraße. Das berichtet die Polizei Braunschweig in ihrer Pressemitteilung.



Der Mann schob demnach sein Rad in Begleitung seiner Schäferhündin aus Richtung Biberweg, als sich ihm eine Person in den Weg stellte. Plötzlich wurde er von hinten von zwei weiteren Männern angegriffen und festgehalten. Diese entrissen ihm einen Stoffbeutel mit einem alten Handy und raubten seine Geldbörse. Alle drei flohen dann in unterschiedliche Richtungen, einer über die Uferstraße nach Norden, einer Richtung Innenstadt und einer Richtung Biberweg. Der Geschädigte erlitt bei dem Überfall Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

So sollen die Täter ausgesehen haben


Aufgrund der Situation und bereits einsetzender Dämmerung kann er die Täter nur als 1,70 bis 1,80 Meter groß beschreiben. Einer trug eine dunkle Trainingshose mit weißen Streifen und schwarzen Kapuzenpulli. Auf der rechten Hand könnte er tätowiert sein. Ein weiterer trug auffällige rote Turnschuhe. Sie sollen sich in einer osteuropäischen Sprache, eventuell ungarisch, unterhalten haben.

Während des Überfalls soll ein Pärchen mit einem Hund in einiger Entfernung in Richtung Heizwerk gegangen sein. Diese möglichen Zeugen und weitere Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Polizei zu melden, Tel. 0531-476 2516.


zur Startseite