Sie sind hier: Region >

Drei Verletzte nach Kollision auf der B444



Peine

Drei Verletzte nach Kollision auf der B444


Die drei Personen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: Archiv
Die drei Personen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: Archiv Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

Edemissen. Am heutigen Freitag, gegen 15:57 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 444, zwischen Stederdorf und Edemissen, kurz hinter dem Mühlenkreisel, zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Autos. Verletzt wurden dabei drei Personen, berichtet die Polizei Peine in ihrer Pressemitteilung.



Der 36-jährige Fahrereines Citroen Berlingo befuhr aus Richtung Stederdorf kommend die B444 in Richtung Edemissen. Hinter dem Mühlenkreisel wollte der Fahrer wenden und zurück in Richtung Stederdorf fahren. Beim Einfahren in den fließenden Verkehr übersah er die 76-jährige Fahrerin eines Toyota Yaris, die in Richtung Edemissen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Autos. Zwei Kinder, zwei und vier Jahre alt, die sich auf den Rücksitzen des Citroen befanden, blieben bei dem Zusammenstoß glücklicherweise unverletzt.

Ins Krankenhaus gebracht


Alle Beteiligten konnten laut Polizeiangaben sich selbst aus den Fahrzeugen befreien. Die drei leicht verletzten Personen wurden vorsorglich mit dem Rettungswagen in das Klinikum Peine gebracht. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt rund 15.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde die B444 zeitweise voll gesperrt, hierbei kam es im einsetzenden Feierabendverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Neben der Polizei aus Peine und Edemissen waren Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes aus Peine am Einsatzort.


zur Startseite