whatshotTopStory

Drei Verletzte nach Trecker-Unfall: Kinder kamen mit dem Schrecken davon

Ein Trecker nahm den stockenden Verkehr vor sich zu spät wahr und schob zwei vollbesetzte Autos ineinander.

von Marvin König


Der Trecker drückte mit seinem massiven Frontlader das Heck des Touran ein.
Der Trecker drückte mit seinem massiven Frontlader das Heck des Touran ein. Foto: aktuell24(KR)

Artikel teilen per:

22.09.2020

Peine. Die Peiner Straße in Stederdorf musste am Dienstagabend nach einem Unfall zwischen einem Trecker und zwei Autos voll gesperrt werden. Ersten Erkenntnissen der Polizei vor Ort zufolge übersah der Traktor gegen 17:35 Uhr den stockenden Verkehr in Richtung Peine und fuhr auf die wartenden Autos auf und schob zwei davon zusammen. Drei Personen wurden leicht verletzt. Die in den Autos befindlichen Kinder kamen mit dem Schrecken davon.



Die Feuerwehr Eickenrode fuhr zufällig an der Einsatzstelle vorbei und leitete erste Hilfsmaßnahmen ein. Schnell konnte so auch festgestellt werden, dass keiner der Beteiligten eingeklemmt wurde. Der Trecker war demnach auf der Peiner Straße in Richtung Peine unterwegs und bemerkte den vor ihm stockenden Verkehr zu spät. Mit dem Frontlader voran rammte er einen mit vier Personen besetzten VW Touran, der wiederum auf den mit fünf Personen besetzten Golf vor sich auffuhr. Drei Personen gelten als leicht verletzt und wurden vorsorglich zur weiteren Untersuchung vom Rettungsdienst ins Klinikum Peine gebracht.

Neben der Feuerwehr aus Eickenrode befanden sich auch die Feuerwehren aus Stederdorf und Peine im Einsatz, sowie der Rettungsdienst und die Polizei.


zur Startseite