whatshotTopStory

Dritter Aktionstag "Sauberer Landkreis" - Müll sammeln für den Guten Zweck

Für jede Tonne Müll, die gesammelt wird, soll Geld in einen Spendensack fließen. Dies kommt gemeinnützigen Organisationen im Landkreis Gifhorn zugute.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

06.02.2020

Gifhorn. Im Frühjahr 2020 findet der Aktionstag „Sauberer Landkreis“ zum dritten Mal statt. Am 14. März werden Bürger zu einer Sammelaktion aufgerufen. Dies teilt der Landkreis Gifhorn mit.


Schirmherr Landrat Dr. Andreas Ebel, der die Aktion ins Leben gerufen hat, ist zuversichtlich, die beiden bisherigen Sammelaktionen erfolgreich fortzusetzen: „Es gilt, den Landkreis gemeinsam aufzuräumen. Der jährliche Frühjahrsputz beginnt vor der eigenen Haustür in der Natur. Dort müssen wir alle anfangen, die Umwelt leider von Müll zu befreien. Von den Bürgerinnen und Bürgern wünsche ich mir, dass sie sich ebenfalls für diese gute Sache einsetzen und möglichst viele von ihnen mitmachen.“

Hinter dem Aufruf steckt ein klares Ziel des Landrates: „Nur mit der Unterstützung und Teilnahme vieler Bürgerinnen und Bürger können wir dem Müll in der freien Landschaft eine deutliche ‚Abfuhr‘ erteilen.“ Gleichzeitig sollen mit dem Aktionstag „Sauberer Landkreis“ möglichst viele der regelmäßig im Landkreis stattfindenden Müllsammelaktionen gebündelt werden, um den Landkreis gemeinsam ‚herauszuputzen‘. Vereine, Gruppen und Kreise mit vielen Aktiven seien herzlich eingeladen, bei dieser gemeinsamen Aktion mitzumachen. Das bringe für alle Beteiligten Vorteile. Die Menschen kommen miteinander ins Gespräch, könnten sich kennenlernen und die Dorfgemeinschaft werde durch gemeinsames Aufräumen gestärkt. Wer Interesse habe, melde sich am besten direkt vor Ort bei seiner Gemeinde, um konkrete Informationen zu erhalten.

Aktion im letzten Jahr war erfolgreich



Die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg habe ihre Unterstützung bereits zugesagt und will – wie schon bei den letzten beiden Aktionstagen – jede Tonne Müll mit 125 Euro belohnen. Der Gesamtbetrag, der durch den Aktionstag zusammenkommt, gehe an gemeinnützige Organisationen im Landkreis Gifhorn. Auch die Firma Remondis GmbH & Co KG, Region Nord, sponsert die Aktion wieder. Sie stelle die benötigten Abfallcontainer auf.

Beim letzten Aktionstag „Sauberer Landkreis“ 2019 hätten über 3.400 Helferinnen und Helfer an 73 Orten rund 52 Tonnen Müll gesammelt. Ein Betrag von insgesamt 6.500 Euro sei an die Hospiz Stiftung für den Landkreis Gifhorn und das NABU-Artenschutzzentrum in Leiferde gegangen. „An diesen Erfolg sollten wir in 2020 anknüpfen“, zeigt sich Landrat Dr. Andreas Ebel guter Dinge, dass sich auch in diesem Jahr viele Helferinnen und Helfer an dem Aktionstag beteiligen werden.


zur Startseite