Goslar

DRK in Hahndorf verzeichnet Blutspenderrückgang


Blutspendemobil, Foto: DRK
Blutspendemobil, Foto: DRK

Artikel teilen per:

10.05.2016


Hahndorf. Lediglich 34 Spender, darunter vier Erstspender kamen zum Blutspendetermin, den der Ortsverein Hahndorf des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zusammen mit dem DRK-Blutspendedienst NSTOB aus Springe am 6. Mai angeboten hatte.

Beim letzten Blutspendetermin im Februar folgten noch 78 Spender dem Aufruf zur Blutspende in der Mehrzweckhalle in Hahndorf. Der erste Vorsitzende Dirk Noll sieht den Grund für die geringe Resonanz im verlängerten Wochenende rund um den Himmelfahrtstag. „Viele haben den Zeitraum wahrscheinlich für einen Kurzurlaub genutzt“, vermutet Noll. Bei der jetzigen Blutspende wurden folgende Wiederholungsspender besonders geehrt: Alfred Gralla (30. Blutspende); Tamara Grigoleit (20.); Fabian Wölke (10.); Karina Bürdeck (6.); Jasmin Steffens (3.). Die Erstspender erhielten einen Gutschein für das Cineplex in Goslar.Der nächste Blutspendetermin in Hahndorf findet am 26. Juli statt. Hier erhoffen sich Dirk Noll und sein Team des DRK Ortsvereins trotz der Sommerferien eine höhere Teilnehmerzahl.


zur Startseite