Sie sind hier: Region >

DRK Wolfsburg erhält das FaMi-Siegel aus Lüneburg



Wolfsburg

DRK Wolfsburg erhält das FaMi-Siegel aus Lüneburg


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Am heutigen Freitag wurde der DRK Kreisverband Wolfsburg mit der grünen Hand für Familienfreundlichkeit, dem „FaMiSiegel“, ausgezeichnet. Vergeben wird dieses Siegel vom Überbetrieblichen Verbund „Frau + Wirtschaft Lüneburg Uelzen e.V.“. Dies geht aus einer Pressemitteilung des DRK-Kreisverband Wolfsburg e.V. hervor.



Stellvertretend für Lüneburg übergab Bettina Klim, Leiterin des Überbetrieblichen Verbundes Region Wolfsburg e. V. Koordinierungsstelle „Frau + Wirtschaft Wolfsburg-Gifhorn-Helmstedt“, das Siegel an den DRK Kreisverband Wolfsburg e.V., vertreten durch den Vorstand Thorsten Rückert, die Fachbereichsleiterin Personal Britta Gerlach und die Betriebsratsvorsitzende Monika Wenger.

Mitarbeitern, die im DRK Wolfsburg tätig sind, wird unter anderem Folgendes angeboten:

• unterschiedlichste Arbeitszeitmodelle
• Teilzeitjobs, auch für Führungskräfte
• „Mutti/Papi-Touren“ in der Pflege
• Sonderurlaube aufgrund von Kinderbetreuung und Pflege von Angehörigen
• eine eigens eingerichtete Stelle „Betriebliche Ansprechpartnerin Pflege“ zur Beratung von Mitarbeitern mit pflegebedürftigen Angehörigen
• Hilfe bei der Kinderbetreuung und bei der Suche nach Krippen- und Kitaplatz
• Betriebliches Gesundheitsmanagement u.v.m.

FaMi-Siegel – die grüne Hand


Unternehmen in Nordostniedersachen können sich für das FaMiSiegel bewerben. Verliehen wird es dann für insgesamt drei Jahre. Das Siegel wurde entwickelt, um Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, unabhängig von Größe oder Branche, ihre Familienfreundlichkeit als Arbeitgeber sichtbar nach außen zu zeigen. Bewerbern soll so ermöglicht werden, familienfreundliche Arbeitgeber schneller zu erkennen, die ihren persönlichen Bedürfnissen entgegen kommen können.


zur Startseite