Sie sind hier: Region >

Drogendealer parkte Hofeinfahrt zu und landet in U-Haft



Braunschweig

Drogendealer parkte Hofeinfahrt zu und landet in U-Haft


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Ein Einsatz wegen Verkehrsbehinderung am Montagabend in der Braunschweiger Innenstadt endete für einen 39-Jährigen in Untersuchungshaft wegen mutmaßlichen Drogenhandels.



Eine Streifenwagenbesatzung war zu einem Auto gerufen worden, das in einer Hofeinfahrt stand und so Berechtigten die Zufahrt versperrte. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Wagen keinen Versicherungsschutz besaß, woraufhin er abgeschleppt werden sollte.

Nach kurzer Zeit kam ein 39-jährige Fahrer zum Auto. Als ihn die Kollegen ansprachen, flüchtete der Mann, konnte aber kurz darauf gestellt und vorläufig festgenommen werden. In seiner Tasche fanden die Beamten eine nicht geringe Menge Marihuana. Im Fahrzeug konnte weiteres Marihuana und Amphetamin aufgefunden werden.


Eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Verdächtigen förderte Haschisch, Ecstasy-Pillen und eine größere Bargeldmenge zutage. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Er machte zunächst keine Angaben zur Sache.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde der Mann beim Amtsgericht dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.


zur Startseite