Duisburger Fitnessstudio-Angreifer soll weitere Tat begangen haben

Der Mann, der am 18. April in einem Duisburger Fitnessstudio mehrere Menschen mit einem Messer attackiert hat, ist offenbar für eine weitere Tat verantwortlich.

von dts Nachrichtenagentur


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Duisburg. Der Mann, der am 18. April in einem Duisburger Fitnessstudio mehrere Menschen mit einem Messer attackiert hat, ist offenbar für eine weitere Tat verantwortlich. Dies lege das Ergebnis eines DNA-Abgleichs nahe, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf Sicherheitskreise.


Demnach soll er auch hinter einer tödlichen Attacke in der Duisburger Altstadt stehen, bei der in der Nacht zu Ostersonntag ein 35-jähriger Mann erstochen wurde. In den vergangenen Tagen war eine Spur aufgetaucht, von der die Ermittler annahmen, dass sie beide Vorfälle miteinander verbinden könnte. In der Blutlache des an Ostern getöteten Mannes wurde ein Schuhabdruck gefunden. Der Abdruck, so die Annahme, könnte zu einem Schuh von Maan D. passen, der im Kontext der Messerattacke im Fitnessstudio vorige Woche festgenommen worden war.

Eine Prüfung mittels eines DNA-Abgleichs lieferte nun offenbar Gewissheit: Demnach wurden an dem Schuh sowohl die DNA des Opfers von Ostern als auch die DNA eines Mannes gefunden, der im Fitnessstudio durch den Messerangriff verletzt worden war.


mehr News aus der Region