Sie sind hier: Region >

Helmstedt: E-Scooter-Fahrer mit Joint im Mund erwischt



E-Scooter-Fahrer mit Joint im Mund erwischt

Auch ein weiterer Roller-Fahrer wurde positiv auf THC getestet.

Symbolbild
Symbolbild Foto: regionalHeute.de

Helmstedt. Weil er um 23.10 Uhr ohne Licht mit seinem E-Scooter auf dem Fußweg unterwegs war, fiel ein 31 Jahre alter Rollerfahrer einer Polizeistreife auf. Der Mann war am Dienstagabend in der Straße Südertor unterwegs. Als sich die Beamten dem 31-Jährigen näherten staunten sie nicht schlecht: der Rollerfahrer rauchte während er fuhr einen Joint. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Die Beamten stoppten den Scooter-Fahrer und unterzogen ihn einer Kontrolle. Der Mann räumte ein, dass er regelmäßig und zuletzt vor zwei Tagen einen Joint konsumiert habe. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf den Genuss von THC.

In der Nacht zum heutigen Mittwoch, gegen 3.15 Uhr wurde auf dem Pastorenweg ein weiterer E-Scooter-Fahrer durch die Polizei kontrolliert. Auch hier reagierte ein Drogenschnelltest bei dem 30 Jahre alten Helmstedter positiv auf THC. Beiden Fahrern wurde in der Folge im Klinikum in Helmstedt eine Blutprobe entnommen und die entsprechenden Anzeigen gefertigt.


zum Newsfeed