Sie sind hier: Region >

Ehmen: Lärmschutzwand wird auf Bürgerwunsch gekürzt



Wolfsburg

Ehmen: Lärmschutzwand wird auf Bürgerwunsch gekürzt


Die Lärmschutzwand in Ehmen bewegt die Bürger. Archivfoto: Sandra Zecchino
Die Lärmschutzwand in Ehmen bewegt die Bürger. Archivfoto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Ende 2017 hat eine Arbeitsgruppe bestehend aus fünf Vertretern der Bürgerschaft, dem Ortsrat, dem Investor und der Verwaltung Lösungsansätze zur Optimierung der Lärmschutzwand erarbeitet.



Einer dieser Ansätze ist die Höhenreduzierung der Lärmschutzwand auf ganzer Länge von circa 10 bis 50 Zentimetern. Dieses Ergebnis wurde vom Ortsrat am 18. Januar bestätigt. Die Stadt Wolfsburg hat gemäß dem ergänzenden Schallgutachten mit dem Investor die Kürzung der Mauer vereinbart. So teilte die Stadt heute mit.

Die Arbeiten werden nun nach entsprechender Vorbereitung durch eine vom Investor beauftragten Firma - vorbehaltlich der Witterung - ab dem 26. März beginnen undbis voraussichtlich Ende März abgeschlossen.

Lesen Sie auch


https://regionalwolfsburg.de/unmut-um-laermschutzwall-in-ehmen-spd-gemahnt-zur-ruhe/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article

https://regionalwolfsburg.de/junge-union-fordert-rueckbau-umstrittener-laermschutzwand/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article


zur Startseite