whatshotTopStory

Ehrenamtliches Engagement: Stadt hat 13 Schüler geehrt

Die Ehrungen wurden von den Schulleitungen durchgeführt oder es erfolge eine Versendung der Urkunden und Präsente per Post.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Julia Seidel

Artikel teilen per:

22.12.2020

Wolfenbüttel. Die Stadt Wolfenbüttel ehrt bereits seit 1999 jährlich Schülerinnen und Schüler für herausragende Leistungen außerhalb des Sports. Diese Ehrungen finden traditionell in der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause statt. Zum Schutz der Gesundheit wurde in diesem Jahr schweren Herzens auf eine persönliche Ehrung im Rahmen einer Ratssitzung verzichtet. Die Ehrungen wurden von den Schulleitungen durchgeführt oder es erfolge eine Versendung der Urkunden und Präsente per Post. Dies berichtet die Stadt Wolfenbüttel.



Folgende von den Schulen gemeldeten Schülerinnen und Schüler wurden in diesem Jahr für ihre herausragenden Leistungen im Schuljahr 2019/2020 geehrt:


Theodor-Heuss-Gymnasium
Finn Brüggemann habe sich mit einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit kontinuierlich in der Leitung der Musical-AG engagiert und einen fachlich sehr versierten Umgang mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gepflegt. Darüber hinaus habe er sich als Schülervertreter für seine Mitschülerinnen und Mitschüler sowie in verschiedenen Arbeitsgruppen engagiert.

Ida Hamann habe sich in der Schülervertretung des Theodor-Heuss-Gymnasiums engagiert und aktiv und konstruktiv in zahlreichen schulischen Gremien mitgearbeitet. Sie habe eine kommunikative Schnittstelle zwischen Schulleitung und Schülerschaft gebildet und sei zudem weiterhin als Vertreterin der Schülerschaft ständiges Mitglied im Ausschuss für das Schulwesen der Stadt Wolfenbüttel.

Nicolas Berger habe durch seine regelmäßigen journalistischen Beiträge auf hohem sprachlichem Niveau einen kompetenten Beitrag zur Dokumentation des Schullebens am Theodor-Heuss-Gymnasium geleistet.



Gymnasium Große Schule
Max Rahmsdorf habe zahlreiche fotografische Dokumentationen zu verschiedenen Schulveranstaltungen sowie einen Film über die Große Schule angefertigt.

Isabelle Rinck habe am MINT-Tag für den 6. Jahrgang, am Schnupper- und Forschungstag für Grundschüler sowie innerhalb des MINT-Plus-Angebots für den 5. Jahrgang Schülergruppen betreut.

Lisa Marie Anhuth habe soziale Projekte durch ihr Engagement als Schatzmeisterin des Interact-Clubs gefördert. Zusätzlich habe sie sich durch ihre langjährige Mitarbeit in der Umwelt-AG und ihrem langjährigen Mitwirken am Schulplaner ausgezeichnet.

Paul Raecke und Laurenz Kooymann hätten großes Engagement bei ihrer Mitarbeit in der Gymnasialen Turngemeinschaft gezeigt und hätten dort mehrere Angebote geleitet. Zusätzlich hätten sich beide als langjährige Mitglieder im Schülerrat verdient gemacht.

Tessa Sommer habe sich durch ihre langjährige Mitarbeit im Schülerrat sowie durch die Organisation verschiedener Veranstaltungen mit sozialem Charakter ausgezeichnet.

Gymnasium im Schloss
Lukas Griebel sei sehr aktiv in der Schulsanitäts-AG gewesen und habe die anderen AG-Teilnehmer unterstützt. Seine Arbeit wäre von den außerschulischen Sanitätsfachkräften sehr geschätzt worden.

Leibniz-Realschule
Morsal Barikzai, Adrian Steinweller und Jan Niestrop hätten am Schulsanitätsdienst der Leibniz-Realschule mit großem Engagement teilgenommen. Im Umgang mit kranken und verletzen Schülerinnen und Schülern hätten sie sich umsichtig und einfühlsam gezeigt.


zur Startseite