whatshotTopStory

Ehrungen bei Delegiertenversammlung der Feuerwehren

von Anke Donner


Am Samstag fand die Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverband Wolfenbüttel in Heere statt. Auf dem Programm standen zahlreiche Ehrungen. Fotos: Anke Donner
Am Samstag fand die Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverband Wolfenbüttel in Heere statt. Auf dem Programm standen zahlreiche Ehrungen. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

06.08.2016




Heere. Die Feuerwehr Heere war in diesem Jahr Gastgeber für die Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverband Wolfenbüttel im Rahmen ihres 125-jähriges Jubiläums. Im Festzelt fanden sich rund 200 Delegierte der Feuerwehren und Gäste ein. Durch die Versammlung führte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverband Wolfenbüttel, Kreisbrandmeister Tobias Thurau.

Thurau begrüßte eingangs seine Kameraden und die Gäste, wie die Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg und Björn Försterling, Erster Kreisrat Martin Hortig, der stellvertretende Landrat Uwe Schäfer, Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Baddeckenstedt, Jens Range, Detlef Kaatz, Gemeindebürgermeister Cremlingen, sowie Heeres Bürgermeister Dietmar Barsch, Jürgen Rasche (Fachbereich Feuerwehrwesen Samtgemeinde Baddeckenstedt) und Ehrenbrandmeister des Feuerwehrverbandes Wolfenbüttel, Manfred Garske. Dann gratulierte Tobias Thurau zum 125-jährigem Jubiläum der Feuerwehr Heere. Ebenfalls Grußworte und Glückwünsche überbrachten dann Uwe Schäfer, Jens Range, Dietmar Barsch, Björn Försterling und Frank Oesterhelweg. Musikalisch begleitet wurde die Versammlung vom Spielmannszug aus Schöppenstedt unter der Leitung von Uwe Becker.

2.962 Kameraden sind ehrenamtlich im Einsatz


Anschließend folgte der Jahresbericht durch den Verbandsvorsitzenden. Der Kreisbrandmeister dankte vorab allen Kameradinnen und Kameraden für ihren unermüdlichen Einsatz und die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr. Thurau erklärte, dass sich derzeit 2.962 Kameradinnen und Kameraden im Dienst der 95 Wehren im gesamten Kreisgebiet befinden, die im Jahr 2015 1.107 Einsätze abgeleistet haben. Bei der Versammlung waren 163 Delegierte aus 77 Feuerwehren des Landkreises anwesend. Im weiteren Verlauf ging Thurau auf die Investitionen in die Feuerwehr und den erweiterten Katastrophenschutz ein. Hier wurden seit dem Jahr 2014 rund 1,6 Millionen Euro in Ausrüstungen, Fahrzeuge und Umrüstungen investiert. Dabei wurden 389.000 Euro vom Bund übernommen. Gleichzeitig versprach er, auch weiterhin am Ball zu bleiben, was weitere Anschaffungen und Erneuerungen angeht.

Ehrungen




Zum Ende der Versammlung standen die Ehrungen der Kameraden an. „Für mich sind alle Feuerwehrmitglieder ehrungswürdig“, so Thurau und vergab, gemeinsam mit Markus Rischbieter und Florian Graf die Ehrennadeln und Präsente. Zudem wurde Markus Rischbieter zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverband ernannt. Die Wahl hierzu fand im Rahmen der Versammlung statt.

Ausgezeichnet wurden mit der Ehrenmedaille des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverband: Jens Range. Mit der Ehrennadel des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverband in Bronze: Hans Georg Gabriel, Carsten Werner, Jörg Thomke, Karin Gensrich, Reiner Fuhrmann, Herbert Meißner, Mathias Stieler, Horst Rollwage und Andrea Thomas. Mit der Ehrennadel des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbands in Silber: Corinna Frobart, Ulf Harrendorf, Joachim Splitt, Christian Kassel. Mit dem Ehrenkreuz in Bronze des Deutschen Feuerwehrverband: Andreas Bode. Mit dem Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Feuerwehrverband: Markus Rischbieter, Lothar Kolmsee, Rüdiger Hartmann und Dieter Borchers. Mit der silbernen Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverband: Hans Peter Kröger. Zudem wurde besonders verdiente Kameraden ausgezeichnet: Martin Schrader und Bernd Schwager. „Ich verneige mich in Dankbarkeit vor allen, die heute nicht geehrt wurden aber weiterhin ihren selbstlosen Dienst für die Allgemeinheit ausüben“, schloss Thurau die Ehrungen und bat um ein dreifaches „Gut Wehr“.


Kreisbrandmeister Tobias Thurau übergibt die Ehrenurkunde an Bernd Schwager. Foto:


Neues Fahrzeug übergeben


„Nun kommen wir zu etwas sehr Erfreulichem und ich bitte den Kameraden Thorsten Beims, Ortsbrandmeister von Heere, zu mir. Ich übergebe Dir symbolisch den Fahrzeugschlüssel des Schlauchwagens SW-KatS und stelle dieses Fahrzeug mit dem heutigen Tag in Dienst. Der Landkreis vertraut auf Eure Obhut und Pflege und sendet das deutliche Signal - Baddeckenstedt gehört zum Landkreis Wolfenbüttel“, so der Kreisbrandmeister. Abschließend erklärte Thurau: „Ich bin stolz auf unsere Feuerwehren im Landkreis Wolfenbüttel und werde weiterhin meine Kraft und Überzeugung für alle Mitglieder einsetzten, um den, an mich gestellten Anforderungen gerecht zu werden. Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr.“

Die Feier geht weiter


Am Samstagabend wird in Heere mit dem Festkommers weitergefeiert. Dabei sind Vertreter der Feuerwehren aus dem Landkreis Wolfenbüttel, sowie Wehren aus benachbarten Kreisen. Am Sonntag startet der Tag mit dem Frühstück im Zelt auf dem Festplatz.
[nggallery id=1333]


zur Startseite