Wolfsburg

Eichendorffschüler zu Gast in der Musikschule der Stadt


Die Lehrerband der Musikschule präsentierte Songs unter anderem von Adele und Amy Winehouse.
Foto: Helge Landmann
Die Lehrerband der Musikschule präsentierte Songs unter anderem von Adele und Amy Winehouse. Foto: Helge Landmann Foto: Helge Landmann

Artikel teilen per:

20.11.2017

Wolfsburg. Die Musikschule der Stadt Wolfsburg in der Goetheschule war am Mittwoch, 15. November, erfüllt vom Lachen, Singen und Spielen von rund 160 Kindern der 6. Klassen der Oberschule und des Gymnasiums der Eichendorffschule. Davon berichtete die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung.


Nach einem ersten Versuch im Jahr 2016 besuchten die Schülerinnen und Schüler nun zum zweiten Mal die Musikschule und konnten sich über Instrumente informieren, die sie zuvor ausgewählt hatten. Den Auftakt machte eine fetzige Lehrer-Band, die Songs unter anderem von Adele und Amy Winehouse präsentierte und mit viel Spielfreude für die Einstimmung und Begeisterung der jungen Gäste sorgte.
Die Bandlehrmitglieder und weitere Instrumentallehrkräfte konnten die Jugendlichen dann später in drei Stationen näher kennenlernen und natürlich die Instrumente und den Gesang. Aber nicht nur Zuhören war angesagt, es konnte ausprobiert, gesungen und auch ein wenig musiziert werden.

Denn die Wahl zwischen Gesang, Schlagzeug, Keyboard, E-Gitarre, E-Bass, Klavier, Saxophon und Trompete ist keine leichte. Auch das Tonstudio konnten die Eichendorffschüler kennenlernen und Andreas Barkhoff, verantwortlich schon für viele gelungene CD-Produktionen der Musikschule, ließ sich bei seiner anspruchsvollen Arbeit über die Schulter schauen und auch mal ein paar Töne aufnehmen. "Ein wundervolles Format, den jungen potentiellen Nachwuchsmusikerinnen und Musikern bei der Wahl des richtigen Instrumentes zu helfen.", sagt Matthias Klingebiel, stellvertretender Musikschulleiter, der zusammen mit dem Team der Musikschule die Veranstaltung vorbereitet hatte.


zur Startseite