Sie sind hier: Region >

Einbrecher verursachen Schäden von mehr als 4.000 Euro



Wolfenbüttel

Einbrecher verursachen Schäden von mehr als 4.000 Euro


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Die Polizei meldet, dass es am Donnerstag und Freitag zu zwei Einbrüchen im Landkreis Wolfenbüttel kam. In Cremlingen und Wolfenbüttel stiegen Unbekannte in Häuser ein. Der Gesamtschaden wird auf über 4.500 euro geschätzt.



Im ersten Fall verschafften sich bisher unbekannte Täter am Freitagnachmittag zwischen 16.30 und 17.50 Uhr über ein gartenseitiges Fenster gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten eines Einfamilienhauses in der Großen Breite in Wolfenbüttel, aus denen sie Schmuck entwendeten. Durch die eingesetzten Beamten konnten Spuren gesichert werden, deren Auswertung noch andauert. Der Gesamtschaden beträgt circa 550 Euro.

In einem zweiten Fall versuchten bisher unbekannte Täter, sich im Zeitraum von Donnerstag- bis Freitagabend gewaltsam Zutritt zu einem im Umbau befindlichen Zweifamilienhaus im Ütschenkamp in Cremlingen zu verschaffen. Aus bisher unbekannten Gründen gelang es den Tätern jedoch nicht, die Räumlichkeiten zu betreten. An mehreren Fenstern des Zweifamilienhauses konnten Hebelspuren festgestellt werden. Der Schaden wird auf circa 4.000 Euro geschätzt.

Hinweise zu beiden Taten nimmt die Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 und für den zweiten Fall zusätzlich die Polizei Cremlingen unter der Telefonnummer 05306-9317-0 entgegen.


zur Startseite