Sie sind hier: Region >

Einbrüche im Kanzlerfeld und Mascherode



Braunschweig

Einbrüche im Kanzlerfeld und Mascherode


Symbolfoto: Archiv/Raedlein
Symbolfoto: Archiv/Raedlein

Artikel teilen per:

Braunschweig. Vermutlich die frühen Abendstunden nutzte ein Einbrecher, um am Mittwoch in ein Haus in der Ostwaldstraße einzudringen. Auch ein Gebäude in der Landwehrstraße in Mascherode war betroffen.



Die gegen 19.30 Uhr heimkehrenden Bewohner im Kanzlerfeld hatten eine gewaltsam geöffnete Terrassentür festgestellt. Die Außenrollläden, die kurz nach 17.00 Uhr automatisch schließen, waren heraus gebrochen, so dass die Tat danach geschehen sein muss.

Der Täter erbeutete Schmuck, Münzen und Sparbücher. Auch ein Möbeltresor wurde brachial geöffnet. Zwischen 19.00 und 20.30 Uhr brachen noch Unbekannte auch in ein Gebäude in der Landwehrstraße in Mascherode ein. Hier wurden Büroräume im Erdgeschoss und eine Wohnung darüber heimgesucht, anscheinend aber nichts entwendet. Um durch Licht nicht erkannt zu werden, hatte der Täter hier einen außen installierten Bewegungsmelder abgerissen.


zur Startseite