Sie sind hier: Region >

Einbrüche sorgten für hohe Schäden und Beute



Salzgitter

Einbrüche sorgten für hohe Schäden und Beute


Die Polizei meldete für den den 30. Juni drei Einbrüche. Insgesamt entstand dabei ein Schaden von mehrere tausend Euro. Symbolfoto:Polizei
Die Polizei meldete für den den 30. Juni drei Einbrüche. Insgesamt entstand dabei ein Schaden von mehrere tausend Euro. Symbolfoto:Polizei

Artikel teilen per:




Salzgitter. Die Polizei meldete für den den 30. Juni drei Einbrüche. Insgesamt entstand dabei ein Schaden von mehrere tausend Euro.




Vermutlich in der Nacht zum Donnerstag drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Gewächshaus im Kleingartenverein Heimattal an der Westfalenstraße in Salzgitter-Lebenstedt ein. Die Täter hatten die Dachluke aufgebogen, um in den Innenraum zu gelangen. Hier entwendeten die Täter neben einem Rasenmäher auch Gartengeräte und dort wachsende Gurken. Die Gesamtschaden wurde auf 350 Euro geschätzt.

Bislang unbekannter Täter hebelten vermutlich in der Nacht zum Donnerstag ein Küchenfenster eines Reihenendhauses am Moränenweg auf, um anschließend in Räumlichkeiten des Wohnhauses zu gelangen. Im Erdgeschoss wurden nahezu alle Behältnisse geöffnet oder nach Wertgegenständen durchwühlt. Vorgefundenen Schmuck sowie Münzen nahmen die Täter mit, als sie das Wohnhaus durch die Eingangstür wieder verließen. Nach vorläufiger Einschätzung liegt der Gesamtschaden bei 1. 000 Euro.



Am Donnerstagvormittag hebelten bislang unbekannte Täter ein Fenster zum Schlafzimmer eines Zweifamilienhauses am Brockenblick in Baddeckenstedt auf, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Mit vorgefundenem Schmuck und Bargeld als Beute verließen die Täter auf gleichem Wege wieder das Wohnhaus. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.


zur Startseite