Sie sind hier: Region >

Einbrüche, Süssigkeiten-Klau und späte Reue



Goslar

Einbrüche, Süssigkeiten-Klau und späte Reue


Symbolfoto: Archiv/ Braumann
Symbolfoto: Archiv/ Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Seesen. Gleich mehrfach versuchten Täter in den vergangenen Tagen in Wohnhäuser vorzudringen, zudem wurde ein 14-jähriger beim Süssigkeiten-Klau erwischt und ein Dieb zeigte späte Reue.



Ein 14-jähriger Seesener wurde am 09.12.16, gegen 14:15 Uhr, von Zeugen dabei beobachtet, wie er Süssigkeiten aus den Auslagen in einem Seesener Einkaufsmarkt entnahm, in seine Jackentacshe steckte und anschließend dem Markt durch die Kassenzone verließ, ohne diese Waren zu bezahlen. Im Anschluss wurde er in das Marktbüro gebeten und es wurde eine Anzeige erstattet.

Ein 56-jähriger Seesener erschien am 10.12.16, gegen 09:00 Uhr, in der hiesigen Dienststelle und erstattet aus Reue Anzeige gegen sich selbst. Er erklärte, dass er am 08.12.16, gegen 16:00 Uhr, als Badegast in der "Sehusa Wasserwelt" aus einer Geldbörse, die sich in einer Herrenjacke in einem unverschlossenen Kleiderspind befand, 95 Euro Bargeld entwendet habe.


In der Zeit vom 09.12.16, zirka 23:00 Uhr - 10.12.16, zirka 09:00 Uhr, versuchte unbekannter Täter mittels eines Hebelwerkzeuges die Nebeneingangstür zum Haus der Geschädigten in der Straße In der Bleiche in Rhüden aufzuhebeln. Dieser Versuch wurde dilettantisch ausgeführt und es erfolgte deshalb kein Eindringen in das Gebäude.

Bislang unbekannter Täter verschaffte sich in der Zeit vom 09.12.16, zirka 23:00 Uhr - 10.12.16, zirka 07:30 Uhr, durch den unverschlossenen Hintereingang Zutritt zum Reihenhaus der Geschädigten in der Straße Robü in Rhüden. Entwendet wurden Handtasche und Geldbörse der Geschädigten. Personalausweis und Kleingeld wurden am Tatort zurück gelassen. Schadenshöhe: rund 60 Euro.

Bislang unbekannter Täter verschafft sich in der Zeit vom 09.12.16, zirka 23:30 Uhr - 10.12.16, zirka 11:00 Uhr, Zutritt zur Garage der Geschädigten in der Straße Robü in Rhüden und durchsucht hier den unverschlossenen Wagen der Geschädigten. Weiterhin wurde ohne Erfolg versucht, ein Außenrolladen zum Wohnhaus hoch zu schieben. Es wurden keine Gegenstände entwendet.

Zwei bislang unbekannte Täter hebelten am 10.12.16, gegen 02:00 Uhr, ein Fenster eines Nebengelasses zu einem Wohnhaus in der Bruchstraße in Rhüden auf. Eine Zeugin, die nicht schlafen konnte, entdeckte die Täter, die im Anschluß das Objekt durch einen Nebeneingang verließen und in eine unbekannte Richtung flüchteten. Diebesgut und Schaden muß durch den Gesch. noch geprüft werden.


zur Startseite