whatshotTopStory

Einsatz in Bündheim: Person durch Feuerwehr in Sicherheit gebracht


Am Dienstag wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz nach Bündheim gerufen. Symbolfoto: Anke Donner
Am Dienstag wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz nach Bündheim gerufen. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner )

Artikel teilen per:

09.02.2016


Bad Harzburg. Am Dienstag wurde die Feuerwehr Bündheim-Schlewecke und der Bad Harzburger Löschzug gemeinsam mit dem Rettungsdienst in die Sophienring alarmiert. Aufmerksame Nachbarn hatten gegen 14 Uhr eine Unklare Rauchentwicklung aus einem Fenster eines Mehrparteienhauses bemerkt und den Notruf 112 gewählt.

Bereits im Hausflur wies ein starker, typischer Geruch auf eventuell angebranntes Essen hin. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz wollte sich gerade Zutritt zur Wohnung verschaffen, da öffnete der Bewohner die Tür – er war wahrscheinlich eingeschlafen und erst durch das laute Klopfen und dem Manipulieren an der Tür aufgewacht. Er wurde umgehend aus dem Gefahrenbereich verbracht und dem Rettungsdienst übergeben. Weitere Personen konnten bei der ausführlichen Kontrolle der Wohnung nicht angetroffen werden. Wie schon eingangs vermutet, war in der Küche Essen auf dem Herd angebrannt und sorgte für die starke Verrauchung der Wohnung – ein mobiler Rauchverschluss kam zum Einsatz, um weitere Rauchausbreitung in den Hausflur zu vermeiden. Mit einem Hochleistungslüfter wurden die betroffenen Bereiche anschließend ausgiebig belüftet. Über die Schadenshöhe kann Seitens der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden. Im Einsatz waren der Bad Harzburger Löschzug (ein Führungsfahrzeug, zwei Löschgruppenfahrzeuge und die Drehleiter), Feuerwehr Bündheim-Schlewecke mit dem Führungsfahrzeug und ein Löschgruppenfahrzeug, ein weiteres in Bereitschaft am Feuerwehrhaus), der Rettungsdienst mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Rettungswagen, sowie die Polizei mit mehreren Streifenwagen.


zur Startseite