Sie sind hier: Region >

Einschulungen in Braunschweig: Polizei appelliert zu Vorsicht und Rücksichnahme



Braunschweig

Einschulungen: Polizei appelliert zu Vorsicht und Rücksichtnahme

Für Eltern haben die Verkehrssicherheitsberater der Polizei einige Tipps zusammengestellt, die für einen sicheren Schulweg sorgen.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Werner Heise

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Am morgigen Samstag werden in Niedersachsen die Erstklässler eingeschult. Dies bedeutet, dass am Montag viele das erste Mal ihren neuen Schulweg bestreiten werden. Der Polizei ist es ein großes Anliegen hier für die Sicherheit Sorge zu tragen, denn Kinder sind im Straßenverkehr aufgrund ihrer Größe benachteiligt. Auch das Lesen und Verstehen von Verkehrszeichen ist für die Kleinen noch neu und ungewohnt. Deshalb gilt für alle anderen Verkehrsteilnehmer in den nächsten Tagen, besonders vorsichtig fahren, Geschwindigkeiten in der Nähe von Schulen verringern und eine deutlich erhöhten Aufmerksamkeit zeigen.



Für Eltern haben die Verkehrssicherheitsberater der Polizei einige Tipps zusammengestellt, die für einen sicheren Schulweg sorgen. Unter anderem sind hier die Schulwegpläne und die Aktion "gelbe Füße" erwähnt. Das Informationsblatt ist auf der Website der Polizei Braunschweig hinterlegt.

Auch in diesem Jahr hat die Polizei im Vorfeld zu den Einschulungen die gültigen Schulwegpläne mit kleinen gelben Füßen auf den Gehwegen markiert. An diesen markierten Stellen ist es für die Schüler am sichersten Straßen und Kreuzungen zu überqueren. Des Weiteren möchte die Polizei auch auf die Problematik der sogenannten Elterntaxis hinweisen. Immer öfter werden Schulkinder im Auto bis vor die Schulen gefahren, um so für die Kinder einen vermeintlich sicheren Schulweg zu gewährleisten. Leider birgt dies jedoch Gefahren für andere Schüler. Vor den Schulen entsteht ein regelrechtes Verkehrschaos, welches für die jungen Fußgänger sehr unübersichtlich ist. Deshalb ist es von Vorteil und sicherer, wenn die Schüler schon etwas früher aus dem Auto gelassen werden und die letzten Meter zur Schule zu Fuß zurücklegen.


zur Startseite