whatshotTopStory
videocamVideo

Eispanzer legt Verkehr lahm: Schulbusse sitzen zwei Stunden fest


Am Dienstag blieben zwei Schulbusse liegen, weil sie auf den vereisten Straßen nicht mehr vorankamen. Fotos/Video: aktuell24 (BM)

Artikel teilen per:

27.02.2018

Müden. Auf den Landstraßen rund um Müden/Aller ging am Dienstag rein gar nichts mehr. Seit etwa 16:20 Uhr saßen dort unter anderem zwei Schulbusse, zwischen Gerstenbüttel und Müden fest, da sich ein dicker Eispanzer über die Straße gezogen hatte. Zuvor soll ein Bus schon in eine Leitplanke gerutscht sein.



Die Polizei sperrte kurzerhand die Straße und informierte die Straßenmeisterei, die ließ aber auf sich warten. So aktivierten Anwohner Bauern, die mit ihren Treckern begannen Salz zu streuen. Nur für Autofahrer ging es auf eigene Gefahr in Schritttempo nach Müden. Zunächst war geplant, dass die Feuerwehr kommt und die Busse evakuiert, aber nachdem dann das Streufahrzeug endlich kam und abstreute, löste sich die Eisschicht allmählich wieder auf. Erst dann ging es, allerdings nur im Schneckentempo, auch für die Busse weiter, um die Schüler wohlbehalten zu ihrem Bestimmungsort zu bringen. Laut Polizei sollen sich auch weitere Unfälle ereignet haben. Wieso die Straßenmeisterei die Straßen rund um Müden nicht abstreute, ist bislang noch unklar.

[ngg_images source="galleries" container_ids="2121" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="1" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]






zur Startseite