Sie sind hier: Region >

Engel mit Föhn und Schere



Braunschweig | Salzgitter

videocamVideo
Engel mit Föhn und Schere

von Eva Sorembik


Marc war von seinem Rockabilly-Style begeistert und hofft auf ein Wiedersehen mit BarberLady Tina. Foto/Video: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

Salzgitter. Mit Föhn, Schere und Styling-Gel im Gepäck ziehen die Barber Angels seit gut einem Jahr durch Deutschland. Am heutigen Samstag machten die Mitglieder des "Clubs der Friseure" Halt im SOS Mütterzentrum in Salzgitter-Bad. Mehr als 200 Kunden nutzten die Gelegenheit, sich von den Profistylisten aus ganz Deutschland die Haare schneiden zu lassen. 



Begeistert schaut Kim in den Spiegel. Die junge Frau aus Salzgitter ist von ihrem neuen Styling begeistert. Die Friseurmeister Freddy aus Kassel und Melanie aus Braunschweig haben erstklassige Arbeit geleistet und das Schöne dabei, der Friseurbesuch hat Kim nicht einen Cent gekostet.

Ein Besuch im Friseursalon geht ganz schön ins Geld. Ein Luxus, den sich die Salzgitteranerin nicht leisten kann. Bei der "Tafel" hat die junge Frau erfahren, dass die "Barber Angels" heute in Salzgitterihre Scheren und Make-Up-Pinsel schwingen. Zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter kam sie in den "roten Salon", den die Friseur-Engel im Untergeschoss des SOS-Mütterzentrums eingerichtet haben, und ließ es sich gut gehen. Nachdem Freddy Kims Haar in Stufen geschnitten und über die Rundbürste geföhnt hat, durfte die junge Frau auf dem Stuhl vonFriseurin und Make-up-Artistin Melanie Platz nehmen. Mit Make-Up-Pinsel, Wimperntusche und Lipgloss sorgtedie Braunschweigerin für den letzten Schliff an Kims neuen Styling.


<a href= Die Barber Angels Tina, Melanie und Freddy sorgten für ein neues Styling bei Tobias, Kim und Mutter Petra.">
Die Barber Angels Tina, Melanie und Freddy sorgten für ein neues Styling bei Tobias, Kim und Mutter Petra. Foto:


Wunderbares Gefühl für Friseure und Kunden


"Ich fühle mich wie ein neuer Mensch", berichtet Marc. Auch er hat über seinen Arbeitgeber, die "Tafel" von der Aktion erfahren und ist mit seiner Freundin vorbeigekommen, um sich von BarberLady Tina einen neuen Haarschnitt ganz im Rockabilly-Style verpassen zu lassen. Mit Schere und Föhn stylt Tina den jungen Mann, der es kaum erwarten kann, das Ergebnis zu sehen. Noch ein wenig Pomade und fertig ist der neue Look. Im Anschluss gibt es noch paar Tipp für das Styling zu Hause und eine Tüte mit den passenden Produkten.

Wer sind die Barber-Angels?



Die Barber AngelsBrotherhood ist eine Vereinigung von Friseuren aus ganz Deutschland. Seit gut einem Jahrsind sie deutschlandweitim Einsatz, um Obdachlosen und bedürftigen Menschen durch kostenlose Haar- und Bartschnitte ein gepflegteres Aussehen und damit etwas Selbstwertgefühl zurückzugeben. Die Philosophie des„Clubs der Friseure“ ist es, Kollegen und auch andere Branchen zu animieren, mit den jeweils eigenen Möglichkeiten einmal im Monat ebenfalls Gutes für die Menschen im eigenen Land zu tun. Sie wollen wachrütteln und Berührungsängste abbauen.In "Rockerkluft" sind die Stylisten in ganz Deutschland unterwegs, in sozialen Einrichtung ebenso wie auf der Straße. Durch das besondere Outfit kommen Berührungsängste der bedürftigen Menschen kaum auf, berichtet Pressesprecherin Gaby Günther "Dieses Outfit nimmt den Menschen Hemmungen, die durch eine „normale“ Salonkleidung eventuell aufkommen würde."

Noch handelt es sich um einzelne Aktionen, die von den Gründungsmitgliedern, den First-Angels, organisiert werden. Langfristiges Ziel ist es aber, regelmäßig alle zwei bis drei Monate kostenlose Haarschnitte für Obdachlose und bedürftige Menschen vor Ort anzubieten, berichtet Marc . Als Gründungsmitglied hofft er, dass sich bald auch Kollegen aus unserer Region dem Club als "Apostel" anschließen und vor Ort die Philosophie des Clubs weiterleben.

Unter der Schirmherrschaft der Sozialministerin


Die Schirmherrschaft für die einzelnen Aktionen werden von regionalen Politkern übernommen. So war heute in Salzgitter die Niedersächsische Sozialministerin Dr. Carola Reimann vor Ort und schaute den Friseuren bei ihrer Arbeit über die Schulter. Die SPD-Politikerin war von dem Besuch der Engel und ihrer Mission begeistert, wie sie im Interview verriet:

[video width="1920" height="1080" mp4="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/12/barber-angels-reimann.mp4"][/video]

Weitere Bilder der Aktion:


[ngg_images source="galleries" container_ids="2052" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="1" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite