whatshotTopStory

Entsteht bald eine Beachbar im Bereich des Piratenspielplatzes?

von Nino Milizia


Entsteht bald eine Beachbar im Bereich des Piratenspielplatzes? Foto: Nino Milizia
Entsteht bald eine Beachbar im Bereich des Piratenspielplatzes? Foto: Nino Milizia Foto: Nino Milizia

Artikel teilen per:

09.03.2017

Lebenstedt. Am gestrigen Mittwoch kam erneut in der Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses der Beschlussvorschlag zur Sprache, der eine mobile Beachbar im Bereich des Ostufers/Piratenspielplatzes vorsieht.



In der Beschlussvorlage heißt es: "Im Bereich des Ostufers/Piratenspielplatz soll eine Fläche für eine mobile Beachbar, die privat betrieben und von privaten Investoren ausgestattet wird, ausgewiesen werden. Es sollen Rahmenbedingungen geschaffen werden, die ein Betreiben unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten ermöglicht."

Auslöser hierfür sei die hohe Nachfrage nach einer Beachbar am Salzgitter See. Der Bereich sei für diese Form der Gastronomie besonders geeignet. Man könne damit nicht nur die eigenen Bürgerinnen und Bürger in Salzgitter halten, sondern auch überregional Gäste hinzugewinnen und so erheblich zum Imagegewinn der Stadt beisteuern. Da es sich um eine mobile Einrichtung handeln solle, die am Saisonende wieder komplett zurückgebaut würde, könne flexibel auf zukünftige Projekte und Bauvorhaben reagiert werden. Sie werde allerdings nicht Bestandteil der beschlossenen Umgestaltung der Uferpromenade zwischen Hafen und DLRG-Station sein. Die Beachbar solle temporär bis zur Fertigstellung der beschlossenen Umgestaltung eine Angebotslücke füllen und müsse später auf einen sinnvollen Fortbestand geprüft werden.

Da in der CDU-Fraktion jedoch noch interner Abstimmungsbedarf bestehe, bat die Fraktion um ein Aussitzen. Der Vorschlag ging somit einstimmig in den Beratungsvorgang.


zur Startseite