Sie sind hier: Region >

Entwarnung: Donnerstag wohl keine Lehrerstreiks mehr



Braunschweig | Peine | Wolfsburg

Entwarnung: Donnerstag wohl keine Lehrerstreiks mehr

von Frederick Becker


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Region. Die Lehrergewerkschaft GEW will es bei den Streiks am heutigen Mittwoch belassen. Morgen am Donnerstag wollen die Pädagogen wohl wieder unterrichten.



"Für morgen sind keine weiteren Streiks der Lehrer geplant", sagte Richard Lauenstein, Geschäftsführer der GEW Niedersachsen".



Von dem Streik waren die Hans-Würtz-Schue und die Oswald-Berkhan Schule in Braunschweig, die Friedrich von Schiller Schule, Peter-Pan-Schule (beide Wolfsburg) sowie die Förderschule betroffen.

Der Direktor der Oswald-Berkhan Schule, Reinhard Fricke, berichtet dass er die Eltern verständnisvoll erlebt habe. "Die Eltern wurden informiert und das Betreuungsangebot war gesichert. Deswegen waren die Eltern im Großen und Ganzen verständnisvoll." Sobald die persönliche Situation entspannt sei, steige die Akzeptanz. "Wir sind froh, dass alles soweit gut geklappt hat, bei längeren Streiks muss das aber nicht so bleiben", gibt Frick zu bedenken.

Niedersachsenweit waren 20 Schulen bestreikt worden. Die zweite Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaft und Ländern war am Dienstag ergebnislos abgebrochen worden, die dritte Runde ist für den 16. Februar angesetzt. Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Gehalt.


zur Startseite