Wolfenbüttel

Erfolgreiche Landesmeisterschaft: Schützen des Montagsclubs räumen ab


Foto: Verein

Artikel teilen per:

02.10.2014


Wolfenbüttel. Mit elf Schützen, verstärkt durch zwei Schützinnen, und insgesamt 32 Starts mit dem Luftgewehr, KK-Gewehr auf 50 und 100 m sowie mit dem Zimmerstutzen, nahmen die Mitglieder des Montagsclub an den Landesmeisterschaften 2014 sitzend Auflage in Hannover teil.

In der Halbjahresversammlung des Clubs ehrte der Ehrenvorsitzende Walter Lange die Teilnehmer und führte aus, dass schon die Qualifikation für diese Meisterschaft ein Erfolg des teilnehmenden Schützen sei und für die Breitenarbeit im Club spreche.

Günter Deutschendorf als erfolgreichster Einzelschütze gewann zwei Mal Gold und ein Mal Bronze und mit Jochen Hanisch und Edith Köhler in der Mannschaft nochmals Bronze.

Auch Roland Zacieczki, der als Mitglied des Clubs für die Groß- und Kleinkaliberschützen startete, gewann drei Mal Gold mit der Mannschaft und im Einzel ein Mal Gold, ein Mal Silber sowie eine Bronzemedaille. Weitere Plätze unter den Top Ten errangen mit einem 4. Platz die Mannschaft Peter Nijakowski, Joachim Scherf und Rainer Meier, mit dem KK Gewehr auf 100 m (Zielfernrohr). Mit dem Zimmerstutzen belegten Achim Werner, Joachim Scherf und Peter Nijakowski ebenfalls einen 4. Platz. Manfred Klinzmann belegte im Einzel einen 5. Platz, Gerda Scharf einen 6. Platz und je einen 7. Platz erreichten Edith Köhler und Klaus Bischoff.

Die Mannschaft mit Rüdiger Weidner, Klaus Bischoff und Manfred Klinzmann erzielte noch Platz 6 mit dem Luftgewehr und Günter Deutschendorf, Edith Köhler und Jochen Hanisch rundeten mit Platz 6 mit dem Luftgewehr und Platz 8 mit dem KK- Gewehr auf 100 m das insgesamt gute Ergebnis auf.

Anzumerken wäre, dass Horst Berner und Günter Scharf in dem starken Teilnehmerfeld ebenfalls gute Ergebnisse erreichten.


zur Startseite