Peine

Erneute Untersuchung des Brandortes


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

21.07.2016


Peine. Am Sonntag, 17.07.16, gegen 19 Uhr, war es in der Gemeinde Lengede, im Ortsteil Broistedt, Maria-Agnesi-Straße, auf dem Gelände einer Entsorgungsfirma, zu einem Brand im Bereich einer Holzschredderanlage gekommen. Dabei ist nach bisherigen Erkenntnissen ein Brandschaden in Höhe von zirka 500.000 Euro entstanden. (regionalHeute.de berichtete)

Die Ermittlungen vom 18.07.2016 am Brandort ergaben laut Meldung der Polizei keine eindeutigen Hinweise auf die Ursache des Feuers, so dass heute Morgen der Brandort erneut mit einem Gutachter in Augenschein genommen worden ist. Der Gutachter geht nach der Untersuchung des Brandortes mit großer Wahrscheinlichkeit von einer Brandstiftung aus. Aus ermittlungstaktischen Gründen können hierzu jedoch zur Zeit keine näheren Angaben gemacht werden. Die Polizei bittet daher nochmals Zeugen, die in der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtung gemacht haben, oder sonst Hinweise auf den möglichen Brandstifter geben können, sich bei der Polizei in Peine, Telefon 05171/ 999-0 zu melden.

Lesen Sie auch


https://regionalheute.de/hoeher-schaden-trotz-schnellen-loeschens/


zur Startseite