Sie sind hier: Region >

Erster Erotik Slam lockte zahlreiche Gäste ins LOT-Theater



Braunschweig

Erster Erotik Slam lockte zahlreiche Gäste ins LOT-Theater


Erotische Wortkunst im LOT-Theater. Foto: LOT Theater
Erotische Wortkunst im LOT-Theater. Foto: LOT Theater

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. „Let´s talk about Sex, Baby!“ – Unter diesem Motto fand am vergangenen Freitag der erste Braunschweiger Erotik Slam im LOT-Theater statt.



Acht Poet_innen aus ganz Deutschland maßen sich bei dieser speziellen Ausgabe des Poetry Slams vor rund 250 Zuschauern. Poetry-Slam-Lokalgröße Dominik Bartels führte, gewohnt charmant, als Moderator durch den Abend. Vorbereitet hatten die „Slammer“ verschiedene Texte die sich um das Thema Sex drehten. Dabei konnten die Perspektiven, wie auch die Texte, unterschiedlicher nicht sein. So ging es teils deftig, teils sanft, verklausuliert oder auch recht eindeutig zu. In der ersten Runde sicherte sich Poetin Sabrina Schauer aus Hamburg mit der selbstironischen Beschreibung eines misslungen Sex-Dates einen Platz im Finale. Auch Klaus Urban aus Braunschweig und Felix Kader aus Erlangen konnten mit humorvollen und raffinierten Texten die zehnköpfige Publikums-Jury überzeugen.
In der Finalrunde begeisterte Sabrina Schauer die Zuschauer dann mit ihren Gedanken über die losen Formen heutiger Beziehungen, der sogenannten „Freundschaft Plus“ und wurde mit 58 von möglichen 60 Punkten zur Siegerin des Abends gekürt.


zur Startseite