Sie sind hier: Region >

Es gibt noch freie Plätze für die Jugendleiterausbildung



Salzgitter

Es gibt noch freie Plätze für die Jugendleiterausbildung


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Ankke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Für Jugendliche ab 16 Jahren, die Interesse haben, als Jugendleiterin oder Jugendleiter ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig zu sein, bietet die Jugendförderung der Stadt Salzgitter jährlich Jugendleiterkurse an. Für die im Oktober beginnende Ausbildung gibt es noch freie Plätze. Das teilt die Stadt Salzgitter mit.



Interesse für eine Tätigkeit mit Kinder- und Jugendgruppen sollte ebenso mitgebracht werden wie Zuverlässigkeit und Verantwortungsgefühl. Neben der Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Verhalten, sollte der Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Vordergrund stehen. Weiterhin werden die Absolvierung eines Erste-Hilfe-Kurses und die Teilnahme an allen Kursterminen sowie vorausgesetzt. Die Kurse umfassen 40 Zeitstunden und sind über drei Wochenenden verteilt.

Die Kursinhalte der Jugendleiterausbildung beinhalten Themen zu Rechtsfragen (Aufsichtspflicht, Haftung und Kindeswohlgefährdung) Pädagogik (Führungsstile, Gruppenhasen, Gruppendynamik) und viele Handlungsanregungen für die Praxis: Gruppenspiele, Organisation und Planung von Freizeiten, Veranstaltungen und Gruppenangeboten. Darüber hinaus gibt es Tipps und Tricks für die Öffentlichkeitsarbeit, die Beantragung von Zuschüssen und andere Hilfestellungen für die tägliche Arbeit.


Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen


Die Jugendförderung der Stadt Salzgitter bietet den Interessenten eine pädagogische Ausbildung, interessante Praxiseinsätze und viele Möglichkeiten, Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen zu machen. Eine Aufwandsentschädigung für den Einsatz gehört in der Regel dazu.

Mit dem Erwerb der JugendleiterCard (JULEICA) sind zahlreiche Vergünstigungen in vielen öffentlichen Einrichtungen verbunden, wie zum Beispiel Kino oder Schwimmbadbesuch. Auch für Bewerbungen können die Qualifikation und die JuleicaCard von Nutzen sein.

Beginn am 26. Oktober



Die Jugendleiterausbildung startet am Samstag, 26., und Sonntag, 27. Oktober, im Kinder- und Jugendtreff (KJT)/Jugendkulturwerkstatt (JKW) Forellenhof. Weiter geht es dann am Samstag, 9., und Sonntag, 10. November. Das letzte Wochenende findet am Samstag, 23., und Sonntag, 24. November, statt. Alle Termine beginnen um 9 Uhr und enden spätestens um 16.30 Uhr.

Parallel finden an diesen Wochenenden folgende Fortbildungen für bereits ausgebildete Jugendleiterinnen und Jugendleiter im Forellenhof statt:

1. Medienkompetenz und medienpädagogische Angebote am Arbeitsplatz: Sonntag, 27. Oktober, von 9 bis 16 Uhr;
2. „Offene-Tür- Arbeit“? Was ist das überhaupt?: Samstag, 9. November, von 9 bis 16 Uhr;
3.Umgang mit Konflikten: Samstag, 10. November, von 9 bis 16 Uhr;
4. „Citybound“: Samstag, 23. November, von 9 bis ca. 16:30 Uhr;
5. Rechte und Pflichten: Samstag, 23. November, von 9 bis 16 Uhr;
6. Salam: Samstag, 23. November, von 9 bis 16 Uhr;
7. Projekte, Freizeiten und Veranstaltungen: Sonntag, 24. November, von 9 bis 16 Uhr

Nähere Informationen zu den Fortbildungen gibt es auf der Internetseite: https://www.salzgitter.de/rathaus/fachdienstuebersicht/jugendamt/126010100000096640.php

Für die Anmeldung sollte das Online-Anmeldeformular auf der Homepage der Stadt Salzgitter verwendet werden:

https://formulare.salzgitter.de/forms/findform?shortname=51_Juleica&formtecid=3&areashortname=Salzgitter

Wer weitere Informationen benötigt, kann sich an die Kommunale Kinder- und Jugendförderung der Stadt Salzgitter wenden, Joachim Campe-Straße 6-8, 38226 Salzgitter. Ansprechpartnerin ist Heike Faber, Telefonnummer 05341/8393904, Fax: 05341/8394949 oder Mail: heike.faber@stadt.salzgitter.de


zum Newsfeed