Sie sind hier: Region >

Salzgitter: Verqualmte Wohnung - Feuerwehr findet schlafenden Mann



Salzgitter

Verqualmte Wohnung - Feuerwehr findet schlafenden Mann

Ein Heimrauchmelder hatte Alarm geschlagen. Die Feuerwehr musste nur die richtige Wohnung finden.

von Alexander Dontscheff


Die Feuerwehr rückte zu einem Einsatz am Pappeldamm aus.
Die Feuerwehr rückte zu einem Einsatz am Pappeldamm aus. Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter-Thiede. Am Montagabend wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz in einem Mehrfamilienhaus am Pappeldamm gerufen. Ein Heimrauchmelder hatte Alarm ausgelöst. Wie sich später herausstellte, hatte ein Bewohner Essen auf dem Herd erhitzt und war dann eingeschlafen.



"Zunächst mussten wir lokalisieren, aus welcher Wohnung das Piepen des Rauchmelders kommt", berichtete Ronja Wehnke, Brandoberinspektorin bei der Berufsfeuerwehr Salzgitter, vor Ort. Als man die Wohnung identifiziert hatte, wurde die Tür geöffnet und ein Trupp unter Atemschutz hineingeschickt. In der verqualmten Wohnung fanden sie nicht nur das angebrannte Essen auf dem Herd, sondern auch den schlafenden Bewohner. Dieser wurde vom Rettungsdienst untersucht, musste aber nicht ins Krankenhaus. Er konnte später wieder in seine Wohnung.

Im Einsatz war neben der Berufsfeuerwehr auch die Ortsfeuerwehr Thiede.


zur Startseite