whatshotTopStory

Eulenspiegel-Radweg in Linden soll sicherer werden

von Anke Donner


Der Poller an der Brücke soll entfernt werden. So lautet zumindest ein Vorschlag der SPD im Ortsrat Linden. Foto: SPD Linden
Der Poller an der Brücke soll entfernt werden. So lautet zumindest ein Vorschlag der SPD im Ortsrat Linden. Foto: SPD Linden

Artikel teilen per:

19.05.2018

Linden. Gleich zwei Anträge bringt die SPD im Orstrat Linden in der kommenden Ortsratssitzung zum Eulenspiegel-Wanderweg ein. Zum einen soll der Radweg an sich instand gesetzt werden, zum anderen soll ein Poller an der Brücke am Ende des Radweges entfernt werden. Beides soll zum sicheren Passieren des Wege beitragen.



So möchte dieSPD-Franktion des Ortsrates Linden, dass der Eulenspiegel-Radweg (Eulenspiegelwanderweg) zwischen der Okertalsiedlung und dem Segelflugplatz in einen fahrradtauglichen Zustand versetzt wird, da der mit vielen Schlaglöchern versehene Weg laut SPD nur in Schlangenlinien zu befahren sei. Außerdem soll der Poller, der sich in der Mitte zur Auffahrt der Brücke befindet, weichen.Der Radweg, der am südlichen Ende der Okertalsiedlung am Segelflugplatz entlang führt wird viel genutzt, bei Flugbetrieb schauen sehr viele Radfahrer den startenden oder landenden Flugzeugen zu. Dabei seien sie abgelenkt undunaufmerksam, sodass sieden genau in der Mitte stehenden Sperrsteinübersehen und stürzen. Nachfolgende Radler könnten nicht mehr bremsen und würden ebenfalls stürzen. Die entstandenen Blessuren seien dann schon mehrmals durch die Mitglieder des Segelpflugvereins behandelt worden, so die SPD. Man wünscht daher, dass der Stein entfernt wird.


zur Startseite