Ewa Klamt bekommt Verdienstkreuz am Bande verliehen

Ewa Klamt wird für ihre 25-jährige Arbeit in der Kommunalpolitik und für ihr großes Engagement im sozialen Bereich ausgezeichnet

Landrat Dr. Andreas Ebel übergab das Verdienstkreuz am Bande des  Verdienstordens an die Gifhornerin Ewa Klamt.
Landrat Dr. Andreas Ebel übergab das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens an die Gifhornerin Ewa Klamt. Foto: Landkreis Gifhorn

Gifhorn. Auf Vorschlag des Niedersächsischen Ministerpräsidenten, Stephan Weil, verleiht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens an die Gifhornerin Ewa Klamt. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde nahm Landrat Dr. Andreas Ebel die Übergabe des Verdienstkreuzes vor.


Ewa Klamt wird für ihre 25-jährige Arbeit in der Kommunalpolitik und für ihr großes Engagement im sozialen Bereich ausgezeichnet. Seit 1995 ist Ewa Klamt im Landesverband der Christlich Demokratischen Union (CDU) tätig. Für die Christdemokraten war sie von 1991 bis 1999 im Rat der Stadt Gifhorn vertreten und als erste Frau in Gifhorns Geschichte stellvertretende Bürgermeisterin.

Darüber hinaus war Ewa Klamt von 1996 bis 2006 Kreistagsabgeordnete für den Landkreis Gifhorn. In dieser Zeit war sie in den Ausschüssen für Wirtschaft und Fremdenverkehr sowie für Gesundheit und Rettungswesen vertreten. Dem Ausschuss für Schule saß Ewa Klamt von 1996 bis 2021 vor. Im Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus war sie stellvertretende Vorsitzende.
Daneben war Ewa Klamt auch in der überregionalen Politik tätig. So war sie von 1999 bis 2009 im Europäischen Parlament vertreten und von 2010 bis 2013 Mitglied des Deutschen Bundestags.

Zudem engagierte sich Ewa Klamt im sozialen Bereich. Bereits 1990 setzte sie sich für die Gründung eines Dozentenbeirats an der Kreisvolkshochschule und damit für die Unterstützung und Interessenvertretung der dort tätigen Freiberuflerinnen und Freiberufler ein. Außerdem war Ewa Klamt von 2014 bis 2018 Vorsitzende des Hospizarbeit Gifhorn e. V.. Unter ihrer Leitung steigerte der Verein nicht nur seine öffentliche Wahrnehmung, sondern auch das Spendenaufkommen, die Anfragen zur Begleitung Sterbender und die Anzahl an Interessenten an der Schulung zur Sterbebegleitung.

„Ewa Klamt ist eine herausragende Kommunalpolitikerin und der Landkreis Gifhorn hat ihrem Engagement sehr viel zu verdanken“, würdigt Landrat Dr. Andreas Ebel die Gifhornerin. „Daher freue ich mich sehr, Ewa Klamt das Verdienstkreuz überreichen zu dürfen. In 25 Jahren politischer Tätigkeit hat sie den Landkreis Gifhorn maßgeblich geprägt und mitgestaltet.“


zum Newsfeed