whatshotTopStory

Extreme Beschädigung durch Böller


Reste von Knaller zeugen noch heute von der Silvesternacht. Foto: Anke Donner
Reste von Knaller zeugen noch heute von der Silvesternacht. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

03.01.2017

Peine. Auch Tage nach der Silvesternacht gibt es weitere Berichte über Zerstörungen durch Knallkörper. Durch die unsachmäßige Benutzung der Knaller, sind hier besonders die Grundstücke der Anwohner betroffen.



In Vöhrum, in der Herderstraße und in der Posener Straße, wurden jeweils die Briefkästen an zwei dortigen Wohnhäusern durch Feuerwerkskörper massiv beschädigt, so die Polizei.
Aufgrund der extrem starken Beschädigungen wurden möglicherweise keine "normalen" Feuerwerkskörper verwendet, sondern Böller mit deutlich stärker Sprengkraft. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von zusammen ca. 750 Euro. Zeugen hatten in der fraglichen Zeit, gegen 01:30 Uhr drei Jugendliche gesehen, die möglicherweise hierfür in Frage kommen

könnten. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Vöhrum, Telefon 05171/ 23220 in Verbindung zu setzen.

Ebenfalls durch Böllerwürfe wurden in Wahle, in der Elisabeth-Selbert-Straße, ein Fensterrahmen sowie ein Trampolin beschädigt. Hier liegt die Tatzeit zwischen Samstag, 19:00 Uhr und Sonntag, 11:00 Uhr. Hier beträgt der Sachschaden ca. 350 Euro. Zeugen wenden sich bitte an die Polizeistation in Vechelde, Telefon
05302 /2225.


zur Startseite