whatshotTopStory
videocamVideo

Fachwerkhaus in Vollbrand - Zwei Kinder unter den Verletzten

Die Feuerwehr konnte außerdem mehrere Terrarien mit Tieren retten. Eine Katze gilt noch als vermisst.

von Marvin König


Dichter Rauch dringt aus dem Fachwerkhaus. Foto: aktuell24(kr)

Artikel teilen per:

26.11.2020

Peine. Um 16 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Edemisser Straße in Stederdorf gerufen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, habe bereits das gesamte Erdgeschoss in Flammen gestanden. Die Bauweise des Fachwerkhauses stellt die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung vor große Schwierigkeiten. Vier Personen sind nach ersten Erkenntnissen verletzt, darunter zwei Kinder. Der Rettungsdienst hat die zwei Kinder und einen der Erwachsenen ins Krankenhaus gebracht. Eine Katze gilt noch als vermisst.



Nach Berichten der Einsatzkräfte vor Ort hätten sich bereits vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte alle Personen aus dem Gebäude retten können. Über die Schwere der Verletzungen ist derzeit nichts bekannt. Aus der oberen Wohnung hat die Feuerwehr mehrere exotische Tiere retten können, unter anderem eine Schlange und eine Vogelspinne. Den Terrarientieren gehe es soweit gut. Ein exotenkundiger Feuerwehrmann kümmere sich vor Ort, während ein anderer Trupp nach der Katze sucht.


Diese Vogelspinne hat ihre Rettung der Feuerwehr zu verdanken. Foto: aktuell24(kr)



Die Brandbekämpfung gestaltet sich schwierig. Eine Stunde nach Alarmierung ist das Feuer noch immer nicht unter Kontrolle. Grund sei die Bauweise des Fachwerkhauses. Die Einsatzkräfte müssen in den Wänden und Zwischendecken mit Brandherden rechnen. Das Gebäude bleibt nach wie vor in dichte Rauchschwaden gehüllt. Zahlreiche Trupps unter Atemschutz sind vom Boden und der Drehleiter aus mit der Brandbekämpfung beschäftigt.

Die Edemisser Straße ist infolge der Löscharbeiten bis auf Weiteres voll gesperrt.


zur Startseite