Sie sind hier: Region >

Fahrer von E-Scooter beschädigt Auto und flüchtet - Polizei sucht Zeugen



Braunschweig

Fahrer von E-Scooter beschädigt Auto und flüchtet - Polizei sucht Zeugen

Der Unbekannte Fahrer nahm eine weitere Person auf dem E-Scooter mit, was ebenfalls verboten ist.

von Marvin König


(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Alexander Dontscheff

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Die Polizei sucht einen E-Scooter-Fahrer, der gegen ein geparktes Auto stürzte und dieses beschädigte. Am Montagabend gegen 20.30 Uhr beobachteten Zeugen einen jungen Mann auf einem Leih-Scooter. Dieser fuhr den Steinweg vom Theater kommend in Richtung Zentrum auf dem linken Radweg. Auf dem Elektro-Roller befand sich laut einer Polizeimeldung zusätzlich eine junge Frau, die bei dem Mann mitfuhr.



Gegenüber der Einmündung zur Schöppenstedter Straße kam der Fahrer vom Radweg ab und stürzte samt E-Scooter und Beifahrerin gegen ein geparktes Auto. Der geparkte VW Golf wurde hierbei beschädigt. Das Pärchen sowie ein weiterer Mann auf einem E-Scooter verharrten nach Angaben der Zeugen für einen Moment am Unfallort, bevor sie ihren Weg in Richtung Bohlweg fortsetzten.

Zeugen beschrieben den E-Scooter-Fahrer als etwa 180 Zentimeter groß, etwa 20 Jahre alt, mit blonden, kurzen Haaren und bekleidet mit einem weißen T-Shirt und einer kurzen dunklen Hose. Seine Begleiterin sei 165 Zentimeter groß und etwa 18 Jahre alt gewesen, trug lange braune Haare, sowie ein helles Shirt und einen großen, dunklen Rucksack, bei dem es sich auch um eine Sporttasche gehandelt haben könnte.



Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den E-Scooter-Fahrer sowie seine Begleiterin geben können, sich beim Verkehrsunfalldienst unter 0531/476-3935 zu melden.

Nach der Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen am Straßenverkehr ist außerdem die Mitnahme einer zweiten Person auf einem E-Scooter verboten - Ebenso wie die Nutzung eines Anhängers.


zum Newsfeed