Sie sind hier: Region >

Fahrradfahrer beschäftigen die Polizei



Peine

Fahrradfahrer beschäftigen die Polizei


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Peine. Leider beschäftigen die Peiner Polizei, wie diese mitteilt, immer wieder Fahrradfahrer, die Verkehrsverstöße mit teilweise bösen Folgen begehen.

In der Nacht zu Samstag gab es zwei Trunkenheitsfahrten durch Fahrradfahrer. Um 22:30 Uhr auf dem Schwarzen Weg, wo der stark angetrunkene Fahrradfahrer einer Polizeistreife aufgefallen war. In der gleichen Nacht, gegen 2:30 Uhr in Schwicheldt, als ein stark alkoholisierter Mann aus Rosenthal die Niedersachsenstraße befuhr.


Das es sich dabei um keine Kavaliersdelikte handelt zeigt ein Unfall mit zwei Fahrradfahrern auf der Caroline-Herschel-Straße, Höhe Kaufland. Dort waren zwei Fahrradfahrer zusammengestoßen. Zum Glück ging der Unfall ohne Verletzungen aus. Immer wieder müssen durch die Polizei Fahrradfahrer reglementiert werden, die Radwege verkehrswidrig benutzten oder ohne intakte Beleuchtung unterwegs sind.

Smartphonenutzung und Pokémon-Suche während der Fahrt mit dem Fahrrad scheinen mittlerweile zum guten Ton zu gehören, sind aber verboten und werden mit einem Bußgeld geahndet. Die Polizei wird dies insbesondere nach Ferienende verstärkt überwachen.


zur Startseite