Sie sind hier: Region >

Fass verliert unbekannte Flüssigkeit – Großeinsatz!



Wolfenbüttel

Fass verliert unbekannte Flüssigkeit – Großeinsatz!


Die Einsatzkräfte wurden am gestrigen Donnerstagabend nach Heiningen alarmiert. Foto: Presseteam FF SG Oderwald – Felix Kunze
Die Einsatzkräfte wurden am gestrigen Donnerstagabend nach Heiningen alarmiert. Foto: Presseteam FF SG Oderwald – Felix Kunze Foto: Presseteam FF SG Oderwald – Felix Kunze

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Heiningen. Ein Fass, welches in einem Entwässerungsgraben in Heiningen, an der dortigen Zufahrt zum Kieswerk, aufgefunden worden ist, sorgte am Donnerstagabend für einen größeren Feuerwehr- und Polizeieinsatz.



Da laut Pressebericht der Polizei aus dem Fass eine unbekannte, milchige Flüssigkeit austrat, wurde zunächst die Feuerwehr angefordert. Durch Spezialkräfte der Feuerwehr seieine weitere Ausbreitung der Flüssigkeit eingedämmt worden. Später konnte das Fass geborgen und fachgerecht zur Deponie nach Bornum verbracht werden. Während des Einsatzes musste die Landesstraße 512 aufgrund der Vielzahl der Einsatzfahrzeuge bis zirka 21:30 Uhr gesperrt werden. Im Einsatz war neben Polizei und Feuerwehr auch ein Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde und Mitarbeiter der Abfallbetriebe. Eine Probe der Flüssigkeit wurde entnommen und wird analysiert werden.

Aktualisiert um 18:55 Uhr:


Einsatzleiter Torben Probst habe die Rückmeldung der ALW bekommen, dass kein Gefahrstoff gefunden worden sei. Die sichtbare milchige Trübung wurde von organischem Material ausgelöst, das sich am und im Fass gesammelt habe. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden, wie das Presseteam der Freiwilligen Feuerwehr SG Oderwald berichtet.




[image=5e1775d8785549ede64e25a0]


zum Newsfeed