FDP hat Kandidaten für Stadtratswahl aufgestellt

Bis Ende Juni sind die Listen aber noch offen - auch für Nicht-Parteimitglieder.

Rudolf Ordon, Vincent Schwarz, Detlef Koch und Pierre Balder (v.li.) führen die Listen der FDP bei der Stadtratswahl an.
Rudolf Ordon, Vincent Schwarz, Detlef Koch und Pierre Balder (v.li.) führen die Listen der FDP bei der Stadtratswahl an. Foto: Christina Balder

Wolfenbüttel. Bekannte Köpfe und neue Namen, erfahrene Lokalpolitiker und frischer Wind: Die FDP-Mitglieder in Wolfenbüttel haben ihre Kandidaten für die Stadtratswahl aufgestellt. Die vier Listen werden angeführt von Rudolf Ordon in Wahlbereich I, Vincent Schwarz (Wahlbereich II), Detlef Koch (Wahlbereich III) und Pierre Balder (Wahlbereich IV). Das berichtet die FDP in einer Pressemitteilung.


Ordon und Balder sind aktuell Mitglieder des Rates der Stadt und bewerben sich erneut um ein Mandat, auch Detlef Koch ist als ehemaliges Kreistagsmitglied erfahrener Lokalpolitiker. Neu ist Vincent Schwarz als Spitzenkandidat in Wahlbereich II. Der 22-Jährige ist seit Jahren bei den Jungen Liberalen engagiert und auch im FDP-Stadtvorstand tätig.

Die Liste ist noch offen


„Auch die weiteren Listenplätze sind erfreulich gut besetzt“, sagt Pierre Balder, Vorsitzender des FDP-Stadtverbandes. „Mehrere neue Mitglieder und Parteilose haben Lust sich einzubringen und ergänzen diejenigen, die sich bereits seit Jahren oder Jahrzehnten in vielen Wahlkämpfen engagiert haben.“ Noch seien die Listen aber nicht geschlossen. „Wer sich mit den liberalen Grundwerten der FDP identifiziert und Interesse hat, uns mit einer Kandidatur zu unterstützen, ist herzlich eingeladen, das zu tun und es uns bis Ende Juni mitzuteilen“, sagt Balder.

In den kommenden Wochen wird der Stadtverband die zukünftigen kommunalpolitischen Leitlinien der FDP erarbeiten, kündigt Balder an. „Wir haben bereits viele Ideen gesammelt und ich freue mich darauf, diese gemeinsam mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten weiterzuentwickeln.“


zum Newsfeed