Sie sind hier: Region >

Braunschweig: FDP Niedersachsen wählt Anikó Merten auf Platz 8



FDP Niedersachsen wählt Anikó Merten auf Platz 8

Merten will eine "Chancenermöglicherin" sein.

Anikó Merten
Anikó Merten Foto: Claudia Taylor

Braunschweig. Am vergangenen Samstag ist die Braunschweiger Kunstwissenschaftlerin Anikó Merten auf der Landesvertreterversammlung der Freien Demokraten auf Platz 8 der Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September 2021 gewählt worden. Damit habe sie gute Chancen, für die FDP im nächsten Deutschen Bundestag zu sitzen, wie Anikó Merten berichtet.



Merten beschreibe sich selbst als optimistische, weltoffene Person und sehe ihre Schwerpunkte in der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie der Gründerkultur. Besonders wichtig sei ihr eine Politik, die Rahmen schaffe, aber niemanden einengt. Sie wolle aktiv und nachhaltig die Zukunft gestalten. Anikó Merten sagt: “Ich will eine Chancenermöglicherin sein und mich dafür einsetzen, dass wir alle angstfrei in die Zukunft blicken können.“


zum Newsfeed