whatshotTopStory

Felix Kroos wechselt zu Eintracht Braunschweig

Der Bruder von Nationalspieler Toni Kroos wechselt ablösefrei an die Hamburger Straße.

Felix Kroos wechselt zu Eintracht Braunschweig.
Felix Kroos wechselt zu Eintracht Braunschweig. Foto: imago images / Camera 4

Artikel teilen per:

04.09.2020

Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat in Felix Kroos seinen elften Neuzugang gefunden. Der 29-Jährige wechselt ablösefrei an die Hamburger Straße und unterschreibt in Braunschweig einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Kroos wird zukünftig die Rückennummer 18 tragen. Dies teilt Eintracht Braunschweig mit.


Der in Greifswald geborene Mittelfeldspieler habe die gesamte Jugend bei Hansa Rostock durchlaufen, nachdem er 2002 vom Greifswalder FC zur Kogge gewechselt ist. 2010 habe sich Werder Bremen die Dienste des Rechtfußes gesichert, der sechs Jahre für das Team von der Weser spielte, ehe er 2016 nach einer Leihe fest von Union Berlin verpflichtet wurde. Für den Hauptstadtklub lief Kroos wettbewerbsübergreifend 116-mal auf, ihm seien dabei acht Treffer sowie 13 Vorlagen gelungen.

„Felix wird unser Mittelfeld mit seiner Qualität, seiner Erfahrung aus der Bundesliga und 2. Bundesliga nochmals aufwerten. Die Gespräche waren von Anfang an zielführend und von klaren Worten geprägt. Alle waren schnell überzeugt, dass das für beide Seiten richtig gut passt. Wir sind sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, ihn an die Hamburger Straße zu holen“, so Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig.

Felix Kroos ergänzt bei seiner Vertragsunterschrift: „Für die gegnerische Mannschaft habe ich schon mehrfach bei der Eintracht gespielt und freue mich sehr, jetzt als echter Löwe auf dem Platz zu stehen. Die ersten Eindrücke vom Verein sind super, ich bin überzeugt, dass wir ein gutes Team haben und unsere Ziele erreichen werden.“


zur Startseite