Sie sind hier: Region >

Ferien verwandeln Schulen in Baustellen



Goslar

Ferien verwandeln Schulen in Baustellen

von Anke Donner


In den Ferien stehen einige Sanierungen an den Schulen im Landkreis an. Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:




Landkreis. Wenn die Schülerinnen und Schüler die Klassenräume und Schulhöfe verlassen um sich in die Ferien zu verabschieden, dann kehrt in den Schulen keineswegs immer Ruhe ein. Sobald der Lärm des alltäglichen Schulbetriebs verschwunden ist, verwandelt sich so manches Schulgebäude nämlich in eine Baustelle.

Zurzeit investiert der Landkreis mehr als eine Millionen Euro in ihre Schulen, um für Barrierefreiheit zu sorgen, die Technik zu erneuern oder kleinere "Schönheits-Reparaturen. Wie die Landkreis-Verwaltung auf Nachfrage von regionalHeute.de mitteilte, stehen in Bad Harzburg und Goslar einige Arbeiten auf dem Plan der Handwerker.


Im Stadtgebiet Bad Harzburg wird derzeit im Werner-von-Siemens-Gymnasium, die Heizungssanierung mit dem nächsten Baustein, der Einzelraumregelung, fortgesetzt. Hierzu werden die Fenster mit Fensterkontakten versehen. Über diese Fensterkontakte werden im Falle eines geöffneten Fensters die motorisch betriebenen Heizkörperventile automatisch verschlossen, so dass keine Heizenergie verloren geht. Diese Technik wird über ein sogenanntes Bussystem vernetzt, so dass der Schulhausmeister von seinem Gebäudeleitrechner aus die Anlage überwachen und regeln kann. Für diese Maßnahme sind Kosten in Höhe von rund 200.000 Euro veranschlagt. Weiterhin soll in den Sommerferien ein Biologieraum zurückgebaut und an dessen Stelle ein neuer EDV-Raum geschaffen werden. Die Kosten für dieses Vorhaben betragen etwa 18.000 Euro.

Großbaustelle BBS


An der BBS wird in diesen Sommerferien der nächste Bauabschnitt der baulichen Sanierung begonnen. Hierbei wird wie beim WvS-Gymnasium eine Einzelraumregelung eingebaut. Weiterhin werden abgängige Haupt- und Unterverteilungen der Elektroinstallation erneuert. Außerdem wird das Netzwerk des Gebäudes komplettiert. Im Bereich der Fachklassen (Frisöre + Kosmetik) werden einige Decken und die Beleuchtung erneuert. Auf Grund der Vielzahl von Maßnahmen wird sich dieser Bauabschnitt bis in das nächste Frühjahr hinziehen. Die einzelnen Abschnitte sind mit der Schulleitung abgestimmt, um den Schulbetrieb möglichst wenig zu stören. Die Kosten dieser Maßnahmen belaufen sich auf rund 450.000 Euro.

In der Oberschule Bad Harzburg sind in den Sommerferien keine größeren Baumaßnahmen geplant. Lediglich kleinere Reparaturen und Bauunterhaltungsmaßnahmen werden durchgeführt. Im Bereich der Stadt Goslar werden am Schulzentrum „Goldene Aue“Malerarbeiten im Bereich der Flure „Halle A“ und  im Bereich der Umkleiden „Halle A“ und „Halle B“ durchgeführt. Die Gesamtkosten für diese Arbeiten belaufen sich auf rund 25.000 Euro. Am Ratsgymnasium steht die Sanierung der WC-Anlagen im Untergeschoss des Altgebäudes (Kostenbudget rund 330.000 Euro) und die Fertigstellung und Inbetriebnahme des Unterrichtpavillons (Gesamtkosten etwa 500.000 Euro), sowie Malerarbeiten im Treppenhaus des Altgebäudes für rund 12.500 Euro an.


zur Startseite