Sie sind hier: Region >

Feuer im Industriegebiet: Lagerhalle steht in Flammen



Feuer im Industriegebiet: Lagerhalle steht in Flammen

Das Feuer hatte schon auf das Geschäftsgebäude übergegriffen.

von Julia Fricke


Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Lagerhalle bereits in Flammen.
Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Lagerhalle bereits in Flammen. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. In der Nacht zum heutigen Montag kam es gegen kurz vor 1:30 Uhr zu einem Feuer in einem Industriegebiet im Gesellenstieg in Salzgitter-Engelnstedt. Hier hatte eine Lagerhalle Feuer gefangen und stand beim Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf das Geschäftsgebäude übergegriffen, wie Einsatzleiter Fabian Abt vor Ort berichtet.



Schon auf Anfahrt habe die Feuerwehr Rauch und Feuerschein auf der Peiner Straße sehen können. Um sicherzugehen, dass sich keine Personen mehr in dem Geschäftsgebäude befinden, musste sich die Feuerwehr gewaltsam Zugang verschaffen. In Absprache mit dem Eigentümer habe sich jedoch schnell herausgestellt, dass dort keine Personen vor Ort waren.

Die Feuerwehr machte sich an die Löscharbeiten.
Die Feuerwehr machte sich an die Löscharbeiten. Foto: Rudolf Karliczek




"In einem Betrieb wie hier, wo unter Umständen auch Gasflaschen oder Druckgasbehälter gelagert werden, ist auch immer mit einem Risiko beziehungsweise mit einer Gefahr für die Einsatzkräfte zu rechnen", erklärt Abt weiter. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe es aufgrund der Lage des Objektes trotz der starken Rauchentwicklung nicht gegeben.


Auch die Drehleiter kam zum Einsatz.
Auch die Drehleiter kam zum Einsatz. Foto: Rudolf Karliczek



Die etwa 50 mal 20 bis 30 Meter große Halle, in der sich hauptsächlich Baumaterialien und ein Gabelstapler befunden haben, ist größtenteils eingestürzt. Die Feuerwehr setzte über Nacht eine Brandwache ein. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.


Die Lagerhalle ist größtenteils eingestürzt.
Die Lagerhalle ist größtenteils eingestürzt. Foto: Rudolf Karliczek



Aktualisiert
Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, wurde die Halle durch das Feuer vollständig zerstört. Auch zwei Firmenfahrzeuge konnten nicht mehr gerettet werden. Die Ursache des Brandes sei bislang unklar. Ebenso könne zur entstandenen Schadenshöhe derzeit keine Angabe gemacht werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.


zum Newsfeed