whatshotTopStory

Feuer zerstörte Fassade einer Gaststätte in der Kreuzstraße


In der Nacht brannte es in der Kreuzstraße. Fotos: Feuerwehr Braunschweig
In der Nacht brannte es in der Kreuzstraße. Fotos: Feuerwehr Braunschweig Foto: Feuerwehr

Artikel teilen per:

03.03.2017

Braunschweig. In der Nacht zum heutigen Freitag zerstörte ein Feuer die Fassade einer Gaststätte in der Braunschweiger Kreuzstraße. Es entstand ein Schaden von etwa 100.000 Euro. Verletzte gab es keine. Das teilt die Leitstelle der Feuerwehr Braunschweig mit.


Die Berufsfeuerwehr Braunschweig war in der Nacht über drei Stunden mit einem Gebäudefeuer in der Kreuzstraße beschäftigt. Als die Einsatzkräfte fünf Minuten nach der Alarmierung um 0:50 Uhr in der Kreuzstraße eintrafen brannte die Gebäudefassade über zwei Etagen und das Feuer drohte auf den Dachstuhl überzugreifen. Durch den Einsatz mehrerer Strahlrohre konnte dies jedoch verhindert werden. Aufgrund mehrerer geplatzter Fensterscheiben drangen Feuer und Rauch auch in die Räumlichkeiten im Erd- und Obergeschoss ein. Da die Gaststätte bereits geschlossen war und sich in der Wohnung im Obergeschoss keine Bewohner aufhielten, kam es zu keinen Personenschäden.

Nach ersten Schätzungen in der Nacht wird der Schaden auf 100.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.


Die Berufsfeuerwehr war mit drei Löschfahrzeugen, einer Drehleiter, einem Rettungswagen und je einem Führungs- und Sonderfahrzeug vor Ort. Foto: Feuerwehr


zur Startseite