whatshotTopStory

Feuerwehr bekämpft brennenden Unrat in Mehrfamilienhaus

von Alexander Panknin


In einer Küche im zweiten Obergeschoss brannte ein Stapel Unrat. Fotos/Redakteur vor Ort: Bernd Dukiewitz
In einer Küche im zweiten Obergeschoss brannte ein Stapel Unrat. Fotos/Redakteur vor Ort: Bernd Dukiewitz

Artikel teilen per:

26.01.2017

Westhagen. Am späten Donnerstagabend gegen kurz nach 21 Uhr wurde die Wolfsburger Feuerwehr zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand in Westhagen gerufen. Brennender Unrat in einer Wohnung verursachte starke Rauchentwicklung.



Zu einem Einsatz rückte die Wolfsburger Feuerwehr in den Dresdener Ring 41 aus. Beim Eintreffen an dem achtstöckigen Gebäude gegen 21.00 Uhr, sichteten die Einsatzkräfte Feuer und eine starke Rauchentwicklung auseinem der Fenster im zweiten Obergeschoss.


Dies ist der angebrannte Stapel Unrat aus der Küche. Foto: Bernd Dukiewitz



Bei der Erkundung des Hauses wurden keine gefährdeten Personen angetroffen. Ein Atemschutztrupp konnte das Feuer in der Küche der betroffenen Wohnung löschen. Ein Stapel Unrat stand in Flammen. Die Brandursache ist bislang unklar.

Bei dem Einsatzwaren 18 Feuerwehrleute im Einsatz, zwei Personenaus dem Gebäude wurden vom Rettungsdienst versorgt, sie hatten Rauch eingeatmet. Daraufhin wurden Lüftungsmaßnahmen eingeleitet. Ebenso wurden die Bewohner des Hauses zwischenzeitlich evakuiert, konnten aber nach ausgiebiger Sichtung durch den Einsatzleiter Benjamin Claaßen nach Beendigung des Einsatzes wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren.

Der Bericht des EinsatzleitersBenjamin Claaßen:

[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/01/kuxxchenbrand-in-westhagen.mp3"][/audio]


zur Startseite