Sie sind hier: Region >

Feuerwehr Rühme gründet 22. Kinderfeuerwehr der Stadt



Braunschweig

Feuerwehr Rühme gründet 22. Kinderfeuerwehr der Stadt


Foto: Feuerwehr Braunschweig
Foto: Feuerwehr Braunschweig

Artikel teilen per:

Braunschweig. Eingerahmt in einen Tag der offenen Tür wurde am vergangenen Sonntag in Rühme die 22. Kinderfeuerwehr der Feuerwehr Braunschweig gegründet. Zwei Mädchen und sechs Jungen ab sechs Jahren bilden die ersten Mitglieder in der jüngsten Abteilung der Ortsfeuerwehr, die alle zwei Wochen Mittwoch ab 17 Uhr ihren Dienst im Feuerwehrhaus versehen.



Wie die Freiwillige Feuerwehr Braunschweig in ihrer Pressemitteilung verkündet, übernimmt die Leitung der Kinderfeuerwehr Maik Rose, Mitglied der Einsatzabteilung in Rühme.

Die Suche nach dem Kinderfeuerwehrwart


Insgesamt drei Jahre wurde in Rühme über die Gründung einer Kinderfeuerwehr nachgedacht und nach Wegen gesucht, das Projekt umzusetzen. Dabei war die größte Schwierigkeit, den Posten des Kinderfeuerwehrwartes zu besetzen. Mit Maik Rose hat die Wehr Anfang des Jahres dann den richtigen Mann gefunden, der auch schnell ein Team von weiteren vier Mitstreitern um sich versammeln konnte. „Unser Ziel ist es natürlich, dass viele der Kinder irgendwann den Weg in die Einsatzabteilung finden.“, erklärt Rose. Dabei werden die Kinder in den Diensten ganz behutsam an das Thema Feuerwehr herangeführt.

Unterstützung von Feuerwehrdezernent


Ortsbrandmeisterin Bianca Siegfried betonte deutlich, was für sie und die 41 Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung die Motivation zur Gründung einer Kinderfeuerwehr war: „Wir wollen strahlende Kinderaugen sehen und mit den Mitteln einer Feuerwehr kann man das ganz einfach erreichen.“ Unterstützung fand sie für dieses Anliegen dann auch in Feuerwehrdezernent Claus Ruppert und Stadtbrandmeister Ingo Schönbach, die den Anlass nutzten, um der Ortswehr ein Mannschaftstransportfahrzeug zu übergeben. Dieses soll in erster Linie die Kameraden an den Einsatzort bringen, dient aber auch der Jugend- und der Kinderfeuerwehr als Transportmöglichkeit.

Große Freude über eine weitere Kinderfeuerwehr in Braunschweig herrschte auch bei Matthias Disterheft, Vorsitzender des Braunschweiger Feuerwehrausschusses, und Martin Stenz, Stellvertretender Leiter des Fachbereichs Feuerwehr der Stadt, die zusammen mit Stadtkinderfeuerwehrwart Andreas Bratherig und dem Vorsitzenden des Fördereins Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Braunschweig, Klaus-Peter Bachmann, ebenfalls an der Feier teilnahmen.


zur Startseite