Sie sind hier: Region >

Feuerwehr Vorsfelde rettete Hund aus verqualmter Wohnung



Wolfsburg

Feuerwehr Vorsfelde rettete Hund aus verqualmter Wohnung


Der Hund freute sich über den unerwarteten Besuch. Foto: Feuerwehr Vorsfelde
Der Hund freute sich über den unerwarteten Besuch. Foto: Feuerwehr Vorsfelde

Artikel teilen per:

Vorsfelde. Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder wurde der Löschzug unter Leitung des Zugführer Dominik Strecker gerufen. Dies berichtet die Feuerwehr Vorsfelde in einer Pressemitteilung.



Vor Ort wurden sie durch Nachbarn eingewiesen, die betroffene Wohnung wurde schnell ausfindig gemacht. Durch das Küchenfenster konnte Rauch in der betroffenen Wohnung festgestellt werden und ebenfalls ein Hund. Zunächst wurde versucht, die Tür zu öffnen, da diese aber abgeschlossen war, gelang dieser Versuch nicht. Durch das geöffnete Fenster auf der Rückseite konnten sich die Kameraden Zugang zur Wohnung verschaffen. Der Hund freute sich über den unerwarteten Besuch und wurde umgehend aus der Wohnung geführt. Die Tür konnte mit einem Ersatzschlüssel aus der Wohnung geöffnet werden.

Dort konnte der Auslöser schnell gefunden werden, eine Herdplatte war eingeschaltet, und die darauf befindlichen Dinge, u.a. eine Plastikplatte schmolzen von der Hitze, und verrauchten die Wohnung. Die Gegenstände wurden aus der Wohnung geschafft und die Wohnung kräftig gelüftet. Nach etwa 30 Minuten war der Einsatz für die 15 Kameraden beendet.

Den Hund hat ein Nachbar übernommen, und die Polizei kümmerte sich darum, dass die Besitzer den Schlüssel wieder bekommen. Ein solches Missgeschick kann immer mal passieren, so Volkmar Weichert, Sprecher der Feuerwehr Vorsfelde, wichtig sei nur, dass keine Gegenstände auf dem Herd oder im Backofen sich befinden. Auch Abdeckplatten sind keine Garantie, dass nicht etwas passiert, sollten die Platten versehentlich angeschaltet werden.


zur Startseite