whatshotTopStory

Feuerwehrdelegierte versammeln sich, Kameraden geehrt


Die Geehrten mit Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst (zweiter von links) und den stellvertretenden Kreisbrandmeistern Martin Ahlers (zweiter von rechts) und Hans- Peter Bolm (rechts). Foto: Feuerwehr/Kathrin Zimmermann
Die Geehrten mit Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst (zweiter von links) und den stellvertretenden Kreisbrandmeistern Martin Ahlers (zweiter von rechts) und Hans- Peter Bolm (rechts). Foto: Feuerwehr/Kathrin Zimmermann Foto: Feuerwehr/Kathrin Zimmermann

Artikel teilen per:

28.05.2017

Edemissen. Der Kreisfeuerwehrverband hielt am heutigen Sonntag seine 71. Delegiertenversammlung ab. Von 188 möglichen Delegierten erschienen 159, von 75 Feuerwehren waren 68 vertreten.


Grußworte an die Versammlung richtete der stellvertretende Landrat und Landtagsabgeordnete Matthias Möhle, die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Peine Elke Kentner, der Bundestagsabgeordenete HUbertus Heil, Kameradin Quenstedt aus dem Jerichower Land sowie der Ehrenvorsitzende Lothar Gödecke.

Jahresberichte erstatteten der Kassenwart, der Verbandsvorsitzende, der Kreisausbildungsleiter, der Kreisjugendfeuerwehrwart, der Kreisstabführer, der Kreissicherheitsbeauftragte, der Kreisbrandschutzerzieher und ein Vertreter der Senioren des Kreisfeuerwehrverbandes. Ferner wurden Berichte von den Delegiertenversammlungen des Braunschweigischen Feuerwehrverbandes und des Landesfeuerwehrverbandes verlesen. Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst gab in seinem Bericht eine Mitgliederstärke von 3100 Personen im Kreisfeuerwehrverband Peine mit seinen 75 Feuerwehren bekannt.

Die Feuerwehren mussten im vergangenen Jahr 1121 mal ausrücken


Im vergangenen Jahr wurden 1121 Einsätze bewältigt, darunter 264 Brandeinsätze, 606 Technische Hilfeleistungen, 146 ausgelöste Brandmelder und 173 Unwettereinsätze. Die Umstellung auf Digitalfunk wurde erfolgreich abgeschlossen, den daran Beteiligten sprach er seinen herzlichen Dank für ihr Engagement und den reibungslosen Ablauf aus. Für 2018 wies Ernst auf zwei anstehende Großveranstaltungen im Landkreis Peine hin, zum einen die Bezirksjugendfeuerwehrwettbewerbe am 24. Juni und zum anderen der Landesvorentscheid der Erwachsenen am 16. Juni in Ilsede. Für 2019 steht das 125-jährige Jubiläum des Kreisfeuerwehrverbandes an.

Folgende Ehrungen und Ernennungen wurden ausgesprochen:


Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Peine in Silber: Hauptbrandmeister Michael Hanne

Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Bronze:Erster Hauptfeuerwehrmann Andreas Krause, Hauptfeuerwehrmann Wolfgang Klemke, Oberbrandmeister Holger Riedel, Löschmeister Thorsten Arlt, Erster Hauptfeuerwehrmann Klaus-Dieter Rönner

Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Silber:Brandmeister Marco Welzel, Brandmeister Heiko Fischer

Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes in Bronze: Erster Hauptlöschmeister Jörg Lüneberg,Brandmeister Axel-Uwe Berszinski

Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes in Silber: Oberbrandmeister Frank Mill, Erster Hauptbrandmeister Carsten Schmidt, Hauptbrandmeister Bernd Hlawa, Oberbrandmeister Uwe Rau

Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes in Gold: Erster Hauptbrandmeister Peter Splitt

Niedersächsische Feuerwehrehrenmedaille: Bürgermeister a.D. Hans-Hermann Baas, Gemeinde Lengede

Ehrenmitgliedschaft: Erster Hauptbrandmeister Günther Becker,

Ehrennadel der Feuerwehrunfallkasse Niedersachsen in Gold:Erster Hauptfeuerwehrmann Gerd Asche

Die Veranstaltung wurde vom Feuerwehrmusikzug Abbensen unter der Leitung von Angela Nawo-Ernst in gewohnt sehr guter Qualität umrahmt. Im Anschluss an die Versammlung fand ein gemeinsames Mittagessen statt, das der Bereitschaftszug des DRK für die über 250 Teilnehmer der Veranstaltung wieder einmal sehr schmackhaft zubereitet hatte.


zur Startseite